Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wiedemar macht Dorfring wieder rund

Brückenbau Wiedemar macht Dorfring wieder rund

Wegen Gefahr in Verzug hatte die Gemeindeverwaltung Wiedemar den Durchlass im Dorfring in Pohritzsch Anfang dieses Jahres gesperrt. Noch bis Jahresende soll nun ein neues Brückenbauwerk errichtet und der Dorfring wieder für den Fahrzeugverkehr durchgängig befahrbar werden.

Der Dorfring in Pohritzsch soll noch in diesem Jahr wird durchgängig befahrbar sein. Eine neue Brücke über die Gienicke wird gebaut.

Quelle: Ditmar Wohlgemuth

Pohritzsch. Der Dorfring in Pohritzsch in der Gemeinde Wiedemar könnte noch in diesem Jahr zudem werden, was einen Dorfring eigentlich ausmacht – seine uneingeschränkte Durchgängigkeit für den Fahrzeugverkehr. Im Februar dieses Jahres hatte die Gemeinde endlich Nägel mit Köpfen gemacht, als sie die kleine Bücke über die Gienicke für Kraftfahrzeuge sperrte, lediglich noch Fußgängern und Radfahrern den Übergang erlaubte. Rotweiße Geländer engten die Straße ein. An dieser Stelle endete der Dorfring von beiden Seiten quasi in einer Sackgasse. Was war passiert? Über die Jahre hinweg, davon ist die Gemeindeverwaltung überzeugt, wurde die Brücke, die eigentlich nur ein kleiner Durchlass ist, von schweren Maschinen befahren, obgleich das Bauwerk nur für eine Last von 3,5 Tonnen ausgelegt und auch ausgeschildert war. Dabei könnte es sich auch um Landmaschinen gehandelt haben. „Fest steht: Die Fahrbahn ist so ausgefahren, dass die gemauerten Brüstungen nachgaben und zu kippen drohten“, erklärte Bauamtsleiterin Petra Hinkefuß. Problematisch sei das insofern, weil sich an dem Bogendurchlass nicht nur eine Abwasser- und Wasserdruckleitung befindet, sondern auch ein 20 000 Volt-Stromleitung führt. Die Schäden und die Gefahr, die von einer umkippenden Brüstung ausgehen, mochte sich keiner in der Verwaltung ausmalen. „Auch deshalb mussten wir schnell reagieren, um Schaden zu verhindern“, betonte Bürgermeisterin Ines Möller. Lange habe man in der Verwaltung nach einer Lösung gesucht, letztlich einen Fördertopf gefunden, mit dem der Neubau finanzierbar ist. „Dabei geht es um Landesmittel, unser Anteil liegt bei zehn Prozent“, teilte Petra Hinkefuß den Abgeordneten kürzlich mit. Sie hatten schließlich darüber zu befinden, ob der Auftrag über 100 000 Euro für den Neubau erteilt werden kann. Fünf Bewerber hatte sich die Unterlagen in Wiedemar abgeholt, zwei Unternehmen gaben ein Angebot ab. Die Reif Baugesellschaft aus Schkeuditz bekam den Zuschlag.

Der Durchlass wird mit einem Betonfertigteil in U-Form ersetzt. „Es muss genau zwischen die vorhandenen Leitungen passen. Auf eine Umverlegung hatten sich die Versorgungsunternehmen nicht eingelassen“, erzählte die Bauamtsleiterin. Noch bis Ende des Jahres muss die Baumaßnahme umgesetzt sein, die Rechnung vorliegen. Auch der Neubau wird auf 3,5 Tonnen Traglast begrenzt und keineswegs breiter als der Altbau sein.

Von Ditmar Wohlgemuth

Pohritzsch 51.5402913 12.2248318
Pohritzsch
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr