Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wiedemarer feiern 70. Geburtstag

Kleingartenjubiläum Wiedemarer feiern 70. Geburtstag

Die Wiedemarer Kleingartenanlage Freundschaft will attraktiv für Jung und Alt sein. Derzeit gibt es deutlich mehr Anfragen aus Wiedemar als früher, erkennt Vereinsvorsitzender Holger Hering. Dem Vorstand kommt es aber auch darauf an, Gärten altersgerecht zu gestalten, damit ihn die Senioren möglichst lange bewirtschaften können. Hochbeete stehen hoch im Kurs.

Vereinsvorsitzender Holger Hering lässt seinen Kleingärtnern im Verein Platz für Kreativität. Die Sache mit den Hochbeeten funktioniert.

Quelle: Ditmar Wohlgemuth

Delitzsch. Die Gartenanlage Freundschaft in Wiedemar hat zwar das Seniorenalter längst erreicht, sie feiert an diesem Wochenende ihr 70-jähriges Bestehen, dennoch sprühen die Hobbygärtner geradezu vor Ideen, wie sie ihre Anlage für Jung und Alt noch attraktiver machen können. Die altersgerechte Bewirtschaftung von Parzellen ist da nur ein Stichwort.

Buntes Programm organisiert

Zunächst aber wollen die Pächter der 4,5 Hektar großen Anlage am südlichen Dorfrand feiern, ihr Jubiläum begehen. Und sie wollen es nicht allein tun. „Wir laden alle ein, die dabei sein wollen. Wer kommt, der kommt, wir schicken keinen weg“, verspricht Vereinsvorsitzender Holger Hering. Das Programm hält dann auch einige Höhepunkte zur Unterhaltung bereit. Am Samstag gibt es ab 14 Uhr eine Freddy-Quinn-Show, gefolgt von einer Andrea-Berg-Double-Show ab 16 Uhr. Den Abend gestaltet dann das Showteam Simonight. Für die kleinen Gäste dreht sich den ganzen Tag über das Karussell und lädt die Hüpfburg ein. Am Sonntag zeigt die Jugendfeuerwehr Löbnitz ab 10 Uhr ihr Können.

Nur vier leerstehende Gärten

„Das Zusammenleben mit den Menschen im Ort ist uns wichtig“, teilte Hering mit und erkennt zudem einen Trend: „Wir bekommen deutlich mehr Anfragen aus Wiedemar. Es sind vor allem junge Leute, die neben ihrer Wohnung wenig Grün haben und sich deshalb für die Gärten interessieren.“ Insgesamt 80 Parzellen gibt es, jede um die 600 Quadratmeter groß. Die Zahl der leerstehenden Gärten hält sich sehr in Grenzen. „Sie schwankt immer mal, gegenwärtig sind es vier“, so Hering. Dass es gelingt, den Leerstand gering zuhalten, ist für ihn und den Vorstand Ergebnis intensiver Arbeit. Und dann stellt er fest: „Vielleicht sind wir nicht ganz so restriktiv wie andere Anlagen.“ So sei es in erster Linie wichtig, dass zu sehen ist, das der Garten bewirtschaftet wird. Von strikten Vorhaben beispielsweise für die Größe der Beete für Gemüse, halte man wenig, schließlich solle auch die Kreativität der Kleingärtner zum Tragen kommen. „Auch deshalb sind wir nicht in einem Kleingartenverband organisiert“, so Hering. „Das Bundeskleingartengesetz gilt allerdings auch bei uns.“

Vereinsheim wird saniert

Die Zeiten, in denen der Garten ausschließlich der Eigenversorgung diente, seien vorbei. Als die Kleingartensparte gegründet wurde, ein Jahr nach Kriegsende, sah das anders aus. Der Generalpachtvertrag mit Wiedemar gelte noch heute. Hering hält der Gemeinde zu Gute, dass sie vor vier Jahren für eine neue Stromversorgung der Anlage sorgte. Das bringe Zukunftssicherheit. Natürlich investiert der Verein regelmäßig in die Anlage. Momentan wird das Vereinsheim, ein Flachbau aus tiefen DDR-Zeiten, komplett saniert. Die Toilettenanlage ist es bereits.

Sorgen bereitet dem Vorstand der hohe Altersdurchschnitt im Verein. Er liegt bei 53,4 Jahre und damit deutlich über dem Durchschnitt der Sparten in Nordsachsen (47 Jahre). „Wir wollen natürlich junge Leute, aber auch, das die älteren ihren Garten möglichst lange bewirtschaften können“, betonte Hering. Altersgerechte Lösungen sieht er beispielsweise in Hochbeeten, die sich die Kleingärtner nach eigenen Vorstellungen errichten. Oder in einer pflegeleichten, nicht zu kleinteiligen Gestaltung der Gärten. Hering ist seit 1980 in der Wiedemarer Anlage, seit 1993 im Vorstand und seit 2003 dessen Vorsitzender, jetzt will er in die zweite Reihe treten, jüngeren das Feld überlassen.

Von Ditmar Wohlgemuth

Wiedemar 51.4686867 12.2071538
Wiedemar
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

23.07.2017 - 09:51 Uhr

In einem Testspiel verlor Regis-Breitingen mit 2:6 Toren gegen den VFC Plauen II.

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr