Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Wieder Behinderungen am Unteren Bahnhof Delitzsch
Region Delitzsch Wieder Behinderungen am Unteren Bahnhof Delitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 23.09.2016
Drücken zwecklos – die Ruftaste am Aufzug funktioniert nicht. Auf Bauteile wird noch gewartet. Quelle: Wolfgang Sens
DELITZSCH

Stillstand am Unteren Bahnhof Delitzsch. Mal wieder ist einer der beiden Aufzüge außer Betrieb. Der Lift an den Gleisen 2 und 3 ist nicht zu benutzen. „Außer Betrieb, Wartungsarbeiten“ verkünden die Aufkleber an der Glasscheibe und nichts setzt sich in Bewegung, wenn man den Knopf für den Fahrtwunsch drückt. Wer auf einen Rollstuhl oder die Gehhilfe angewiesen ist, wer sein Rad, schweres Gepäck oder Kinderwagen zu transportieren hat oder aus anderen Gründen lieber aufs Treppensteigen verzichten will, der steht im Wortsinn vor verschlossenen Türen. Und das wird auf absehbare Zeit auch so bleiben.

Schon seit Mitte August, so ergibt die Nachfrage bei der Deutschen Bahn, ist der Aufzug defekt. Konkret scheitert es diesmal an einem kaputten Ruftaster. „Ersatzteile sind bestellt, allerdings gibt es dafür sehr lange Lieferzeiten“, heißt es von der Pressestelle der Bahn. Wann sich der Aufzug wieder in Bewegung setzt, ist nicht absehbar.

Unterer Bahnhof oft Ziel von Vandalismus

Der Fahrstuhl am Gleis 1, direkt am Bahnhofsgebäude, früher häufig von Ausfallerscheinungen betroffen, funktioniert derzeit. Er trägt aber – mal wieder – deutliche Spuren eines alten Problems. Eine Scheibe ist kaputt, die Stelle mit einem Brett gründlich vernagelt. Eine andere Scheibe hat einen Schmiss. Von den acht Ausfällen an den Aufzügen am Unteren Bahnhof, die die Bahn allein im vergangenen Jahr verzeichnete, war die Hälfte auf Vandalismus zurückzuführen. Mehrere tausend Euro müssen mitunter in die Schadensbehebung investiert werden. Die Bahn appelliert, Schäden und Ausfälle jederzeit unter der Rufnummer 0341 9681055 zu melden, damit schnell ein Techniker geschickt werden kann.

Die Aufzüge am Unteren Bahnhof waren erst vor fünf Jahren runderneuert worden. Rund 280 000 Euro investierte die Bahn damals. Der Ärger wegen Vandalismus bleibt. Unschön ist auch die kurze Unterführung zwischen den Bahnsteigen, der Gestank oft widerlich. Im Rahmen des Antivandalismus-Projektes des Delitzscher DRK sorgen seit einiger Zeit Jugendliche für Sauberkeit auf Bahnhöfen und Bushaltestellen und entfernen Graffiti, Aufkleber und Glasscherben.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zuhören, wenn einem andere was vorlesen – die Delitzscher mögen das. Lesungen sind ausverkauft, offene Lesebühnen haben sich etabliert, neue Treffs wachsen. Die Loberstadt wird mehr und mehr zur Lesestadt.

23.09.2016

Unkomplizierte und schnelle Hilfe hat vor Kurzem eine Delitzscherin bekommen. Die Frau, angewiesen auf eine Gehhilfe, war in einen Regenguss gekommen. Eine andere, ihr völlig fremde nahm sie spontan im Auto mit und brachte sie trotz Umweg sogar noch bis vor die Haustür. So liebenswert ist die Loberstadt.

22.09.2016

Der Vorplatz des Unteren Bahnhofs in Delitzsch soll modernisiert werden. Geplant sind Maßnahmen im Gesamtwert von 100 000 Euro. 90 Prozent davon trägt der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig. Profitieren sollen vor allem Busfahrgäste und Fahrradfahrer. Ganz in der Nähe ist allerdings auch für Autofahrer etwas in Arbeit.

22.09.2016