Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Wieder Fischernte an den Schadebachteichen
Region Delitzsch Wieder Fischernte an den Schadebachteichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 25.10.2009
Anzeige
Badrina

Die Fischerei Hubert Hentsch aus Reibitz lässt mit der, sich mittlerweile zu einem Volksfest entwickelten Veranstaltung die Fischernte des Jahres ausklingen.

„Diesen Höhepunkt wollen wir mit möglichst vielen Gästen gemeinsam begehen“, hieß es von seiten der Organisatoren. Aus ihrer Sicht haben sie wieder alles bestens vorbereitet. „Wir sind für einen Ansturm gewappnet“.

Los geht es am Sonnabend um 9 Uhr. Dann werden die Fischverkaufsstände öffnen, die Schauküche wird die ersten Rezepte kreieren, die Köche werden sich über die Schulter sehen lassen und den Gästen den Probierlöffel reichen. Auch wird den Besuchern der würzige Duft der geräucherten Ware in die Nase steigen. Zu dieser Zeit hat Hubert Hentsch mit seinen Helfern bereits das erste Mal das Schleppnetz über den schlammigen Boden gezogen. Dieses Ereignis sollten sich vor allem Besucher, die das erste Mal einem solchen Spektakel beiwohnen, nicht entgehen lassen. Gute Sichtplätze sind rar und erfordern deshalb ein zeitiges Kommen. Teils bis zur Brust stehen die Männer im Wasser und ziehen nur mit Muskelkraft das Netz in Richtung Schleuse. Das Wasser fängt dann scheinbar an zu kochen. Vor allem Karpfen sind es, die an diesen Tag über den Verkauftisch gegen. Im Angebot werden aber auch Hecht, Schlei, Wels und Aal sein. Natürlich kommen sie nicht alle aus dem dortigen Gewässer.

Wer es nicht ganz so bewegt mag, kann sich bei einem Bummel über den Bauern- und Handwerkermarkt entspannen. Gut 40 Anbieter haben sich dafür gemeldet. Der Markt bietet an manchen Stellen den Besuchern auch überraschende, weil nicht erwartete Einblicke. Damit die Eltern diese Gelegenheit genießen können, wird für die Unterhaltung der Kleinen gesorgt. Für die musikalische Begleitung des Jahreshöhepunktes, der nunmehr seit 1992 an derselben Stelle stattfindet und regelmäßig mehrere Tausend Leute anlockt, konnte erneut eine Dixiland-Band aus Bad Schmiedeberg gewonnen werden „Wir sind am Sonnabend bis 16Uhr und am Sonntag bis 15 Uhr für unsere Besucher da“, teilte Christiane Hentsch, des Fischers Frau, mit. Wer partout an diesem Wochenende keine Zeit findet, Fisch zu holen, braucht nicht sonderlich betrübt zu sein: Jeden Freitag von 9 bis 16 Uhr und an den Sonnabenden von 8 bis 11 Uhr bietet Fischer Hentsch seine Ware auch auf dem Hof in Reibitz an.

Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bau des zweiten Parkplatzes an der Schladitzer Bucht war eine, die Befestigung des Anfahrtsweges und der Stellflächen oberhalb des Wolteritzer Strandes auch: Voraussichtlich im Jahr 2011 kommt eine weitere Paragraf-4-Maßnahme am Schladitzer See hinzu: die sogenannte Südumfahrung, die Rackwitz mit dem Schkeuditzer Ortsteil Hayna verbinden soll.

25.10.2009

Eine Ausstellung zum Leben und Schaffen des Orgelbauers Wilhelm Rühlmann ist derzeit in der Delitzscher Stadtkirche zu sehen. Am Sonntag eröffnete Kantorin Christine Heimrich die Exposition und wies dabei auf die originalen Ausstellungsstücke wie Kostenangebote, Prospekte, Zeichnungen und Notenbücher hin.

25.10.2009

494 lange Ohren, 988 Pfoten und 247 Stummelschwänzchen. Das Sportlerheim in Zschernitz wurde am vergangenen Wochenende zu einer Art Pension umfunktioniert. Gleich 247 mümmelnde Kaninchen fanden hier einen Schlafplatz für mehrere Nächte.

25.10.2009
Anzeige