Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wieder Fischernte an den Schadebachteichen

Wieder Fischernte an den Schadebachteichen

Ziemlich genau auf halber Strecke zwischen Wellaune und Lindenhayn an der B2 liegen die Schadebachteiche. Sie sind, wie immer am letzten Oktoberwochenende des Jahres, Schauplatz eines besonderen Spektakels.

Badrina. Die Fischerei Hubert Hentsch aus Reibitz lässt mit der, sich mittlerweile zu einem Volksfest entwickelten Veranstaltung die Fischernte des Jahres ausklingen.

„Diesen Höhepunkt wollen wir mit möglichst vielen Gästen gemeinsam begehen“, hieß es von seiten der Organisatoren. Aus ihrer Sicht haben sie wieder alles bestens vorbereitet. „Wir sind für einen Ansturm gewappnet“.

Los geht es am Sonnabend um 9 Uhr. Dann werden die Fischverkaufsstände öffnen, die Schauküche wird die ersten Rezepte kreieren, die Köche werden sich über die Schulter sehen lassen und den Gästen den Probierlöffel reichen. Auch wird den Besuchern der würzige Duft der geräucherten Ware in die Nase steigen. Zu dieser Zeit hat Hubert Hentsch mit seinen Helfern bereits das erste Mal das Schleppnetz über den schlammigen Boden gezogen. Dieses Ereignis sollten sich vor allem Besucher, die das erste Mal einem solchen Spektakel beiwohnen, nicht entgehen lassen. Gute Sichtplätze sind rar und erfordern deshalb ein zeitiges Kommen. Teils bis zur Brust stehen die Männer im Wasser und ziehen nur mit Muskelkraft das Netz in Richtung Schleuse. Das Wasser fängt dann scheinbar an zu kochen. Vor allem Karpfen sind es, die an diesen Tag über den Verkauftisch gegen. Im Angebot werden aber auch Hecht, Schlei, Wels und Aal sein. Natürlich kommen sie nicht alle aus dem dortigen Gewässer.

Wer es nicht ganz so bewegt mag, kann sich bei einem Bummel über den Bauern- und Handwerkermarkt entspannen. Gut 40 Anbieter haben sich dafür gemeldet. Der Markt bietet an manchen Stellen den Besuchern auch überraschende, weil nicht erwartete Einblicke. Damit die Eltern diese Gelegenheit genießen können, wird für die Unterhaltung der Kleinen gesorgt. Für die musikalische Begleitung des Jahreshöhepunktes, der nunmehr seit 1992 an derselben Stelle stattfindet und regelmäßig mehrere Tausend Leute anlockt, konnte erneut eine Dixiland-Band aus Bad Schmiedeberg gewonnen werden „Wir sind am Sonnabend bis 16Uhr und am Sonntag bis 15 Uhr für unsere Besucher da“, teilte Christiane Hentsch, des Fischers Frau, mit. Wer partout an diesem Wochenende keine Zeit findet, Fisch zu holen, braucht nicht sonderlich betrübt zu sein: Jeden Freitag von 9 bis 16 Uhr und an den Sonnabenden von 8 bis 11 Uhr bietet Fischer Hentsch seine Ware auch auf dem Hof in Reibitz an.

Ditmar Wohlgemuth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr