Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch „Wir machen Kunst“ heißt es derzeit an der Grundschule Delitzsch-Ost
Region Delitzsch „Wir machen Kunst“ heißt es derzeit an der Grundschule Delitzsch-Ost
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 05.04.2017
Die neunjährigen Dominik, Jesse und Nils (von links) gestalten mit Unterstützung von Andreas Wolf Mosaike. Quelle: Thomas Steingen
Anzeige
Delitzsch

Die Klassenräume und Fachkabinette der Grundschule Delitzsch-Ost haben sich in dieser Woche in ein großes Atelier verwandelt. Noch bis Freitag läuft an der Einrichtung das Projekt „Wir machen Kunst“. „In dieser Woche lernen unsere 241 Kinder je einen Künstler kennen und stellen selbst ein Kunstobjekt her“, erklärt Schulleiterin Diana Ruland. Und vom ersten Tag an seien die Schüler mit Begeisterung dabei, freut sich Kunstlehrerin Birgit Gradehand, die das Projekt initiiert und ihre Lehrerkolleginnen dafür gewonnen hat. Birgit Gradehand selbst betreut eine Gruppe, die sich thematisch mit den verschiedenen Arten des Porträts und passend dazu mit den Künstlern Amedeo Modigliani und Pablo Picasso beschäftigt. Wie eifrig sich die Kinder in das Projekt vertieft haben, zeigen die ersten Arbeiten. So schmücken großformatige Selbstporträts, die die Sieben- bis Zehnjährigen mit Pastellkreide gemalt haben, den Raum. „Jedes Kind wird zudem noch ein Schattenporträt anfertigen“, so die Kunstlehrerin.

Eltern und Großeltern greifen mit ein

Zwölf verschiedene Angebote werden nicht nur von ihren Kolleginnen betreut. Eltern, Großeltern und 13 Schüler der Artur-Becker-Oberschule unterstützen das Projekt. So auch in der Gruppe der Dritt- und Viertklässler, die sich der Mosaikgestaltung widmet. Hier hat Lehrerin Gabi Ledig mit Andreas Wolf einen Fachmann zur Seite, denn gearbeitet wird mit kleinen Mosaikstücken, die aus Fliesen herausgebrochen worden sind. Flexkleber und Fugenmassen sind weitere Materialien, wie sie die Fliesenleger verwenden. Große Herausforderung in dieser Gruppe ist ein Mosaik, das den Schriftzug „Grundschule Ost“ tragen soll. Die Mehrheit des Matererials für das Projekt haben die Eltern der Schüler beigesteuert.

Acryl auf Leinwand

In den anderen Räumen wird mit Acrylfarbe auf Leinwand gemalt, es entstehen Skulpturen, Hundertwasser-Häuser aus Zeitungspapier, ein ganzer Straßenzug aus Holzhäusern oder künstlerisch gestaltete Hüte aus unterschiedlichen Materialien. Täglich besuchen zwei Klassen der Schule Kunstmuseen in Leipzig. Außerdem gibt es eine Kooperation mit der Stadtbibliothek, sodass nach den Osterferien dort Arbeiten aus dem Projekt in einer Ausstellung zu sehen sein werden. Bereits morgen können die entstandenen Kunstwerke ab 16.30 Uhr beim Tag der offenen Tür in der Grundschule Delitzsch-Ost bestaunt werden.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundeswehr soll mehr Soldaten bekommen. Die „Trendwende Personal“ hat für die Unteroffizierschule des Heeres in Delitzsch unmittelbare Auswirkungen. Zusätzliche Lehrsäle werden benötigt. Die Interimslösungen ist ein Containermodul-Neubau. Ein zusätzlicher Sportplatz und weitere Schießbahnen werden benötigt.

07.04.2017

Besonders ärgerlich endete am Sonntag für einen Teilnehmer die „neueseen MTB Trophy“ an der Schladitzer Bucht. Unbekannte stahlen sein Fahrrad, das nach Angaben des Besitzers einen Wert etwa 10.000 Euro hatte. Die Polizei sucht nach Hinweisen.

04.04.2017

Die Europa Kinderhilfe ermöglicht es jedes Jahr einer Hand voll Delitzscher Kindern ihre Sommerferien bei Gastfamilien in Holland zu verbringen. Über die Jahre sind enge Freundschaften entstanden. Die Stadtverwaltung nutzt die Gelegenheit, um sozial schwachen Familien unter die Arme zu greifen.

04.04.2017
Anzeige