Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Wir werden immer andere Wehren brauchen"

"Wir werden immer andere Wehren brauchen"

Der Gemeinderat Schönwölkau hat einen neuen Brandschutzplan und den Erhalt der sechs Feuerwehrstandorte beschlossen. Der Plan offenbart erneut die Schwächen und Probleme der Freiwilligen Feuerwehr: Nur 54 Prozent sogenannten Erreichungsgrad kann die Gemeindewehr angesichts überalteter Technik noch stemmen.

Voriger Artikel
Kapuzineräffchen hört auf den Namen Bari
Nächster Artikel
Ein Hauch von Hollywood

Es sind alte Fahrzeuge wie diese, die der Gemeindewehr Schönwölkau zu schaffen machen.

Quelle: Christine Jacob

Schönwölkau/Badrina. „Wir werden immer andere Wehren brauchen“, stellte Schönwölkaus Bürgermeister Volker Tiefenssee (CDU) am Montagabend beim Gemeinderat in Badrina klar. Der Brandschutzplan, den das Gremium zu beschließen hatte, stellt immerhin die Nöte der Gemeindewehr und damit die Nöte aller, die irgendwann auf sie angewiesen sein könnten, offen zur Schau: 80 Prozent Erreichnungsgrad – darunter wird der prozentuale Anteil der Einsätze verstanden, bei dem Hilfsfrist und Funktionsstärke eingehalten werden – fordert der Kreis. 54 Prozent schafft die Schönwölkauer Gemeindewehr und muss bei einem Großteil der Einsätze auf Hilfe anderer Wehren hoffen, wenn es bei Löschwasserversorgung oder Material klemmt.

„Wir schaffen diesen Erreichungsgrad nur aufgrund unserer Eigenleistungen“, erklärte Steffen Rücker, bis August noch stellvertretender Wehrleiter. Gemeinsam mit Gemeindewehrleiter Uwe Försterling hatte er im Sommer erst den neuen Brandschutzplan erarbeitet und dann aufgrund der schlechten Ausstattung der Wehr den Posten niedergelegt.

Die 115 Kameraden der Schönwölkauer Wehr schließlich haben seit Jahren mit schlechter und deutlich in die Jahre gekommener Technik zu kämpfen: „Wir fahren mit dem Fahrzeug zum Einsatz und schieben es dann nach Hause“, fasste der Feuerwehrmann die Misere zusammen. Schlechte Technik wiederum habe zur Folge, dass es immer schwerer werde, die Jugend für die Wehr zu begeistern. Schönwölkau müsse sich in Zukunft stärker um Programme des Landkreises bemühen, etwa wenn es um die taktische Verteilung von Spezialfahrzeugen für den gesamten Kreis geht.

Das Problem der Wehr allerdings lasse sich „mit Papier“ nicht lösen, kritisierte Gemeinderat Gerd Wagenhaus (CDU). Der Brandschutzplan sei nichts anderes als die Fortschreibung der bekannten Schwierigkeiten: „Eine Lösung muss aus der Mitte der Feuerwehr kommen“, so Wagenhaus. Mit Stimmenmehrheit beschloss das Gremium dennoch den Plan. Zudem soll die Struktur der Feuerwehr mit den Standorten Badrina, Brinnis, Lindenhayn, Wölkau, Mocherwitz und Hohenroda beibehalten werden.

Christine Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr