Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Worte überflüssig: Musik wird Taktgeber für die Integration

Worte überflüssig: Musik wird Taktgeber für die Integration

DELITZSCH. Politiker? Die reden viel und sagen wenig. Und klopfen sich anschließend auf die Schultern, obwohl noch nichts getan ist. Gestern zum 1. Nordsächsischen Integrationstag war das dagegen mal mehr als berechtigt - gerade weil Politik nicht die erste Geige spielte.

gt - gerade weil Politik nicht die erste Geige spielte. Unter dem Motto "(Noten)Schlüssel zur Integration" hatten der Landkreis, die Sächsische Bläserphilharmonie und zahlreiche Unterstützer wie Volkshochschule, Bundesagentur für Arbeit, Sparkasse und der Kreissportbund ins Delitzscher Berufsschulzentrum eingeladen, um dort gemeinsam Musik zu machen. Rund 400 Flüchtlinge und Asylsuchende folgten dieser Einladung.

Geboren wurde die Idee erst im Dezember bei einem Gespräch zwischen Thomas Clamor, dem Chefdirigenten der Sächsischen Bläserphilharmonie, und Landrat Michael Czupalla (CDU). Er hoffe, dass diesem Tag weitere folgen werden, so Czupalla. Denn dass Integration nicht an einem Tag zu schaffen ist, war und ist wohl allen Beteiligten klar. Aber der Schritt gestern war gewaltig. Gemeinsam musizieren, gemeinsam etwas auf die Beine stellen, (Sprach)Barrieren überwinden - das glückte bei dieser Veranstaltungspremiere. "Wir sprechen in Dresden und Berlin viel über Integration", betonte der Sächsische Ausländerbeauftragte Geert Mackenroth (CDU), "wir wissen: Sprache ist der Schlüssel dazu, die Sprache der Musik." In der weiß eigentlich jeder zu parlieren.

So wie Emanuel (14) und Daniel (16), beide aus Serbien, die in der Percussiongruppe vollkommen aufgingen, gleich die Pause durchspielten. Schon in seiner Heimat habe er Schlaginstrumente gespielt, erzählte Emanuel, hier endlich mal wieder diese Möglichkeit zu haben, sei "einfach nur toll". Vor allem die Kinder hatten Spaß am gemeinsamen Musizieren. Dass eigentlich Wirrwarr Dutzender Sprachen herrschte, war binnen Minuten vergessen. In einem Mix aus Englisch, Händen und Füßen, Brocken arabischer oder anderer Sprachen, vor allem aber mit der Universalsprache Musik funktionierte die Verständigung im Berufsschulzentrum bestens. Es lief wie erhofft: "Wir wollen ein wirkliches Willkommenszeichen senden", sagte Thomas Clamor, "heute geht es um viel Harmonie und wenig Dissonanzen." Misstöne, sofern es sie überhaupt gab, waren rein musikalischer Natur - wer kann schon binnen weniger Stunden perfekt Trompete spielen? Höhepunkt des Tages bildete am späten Nachmittag das öffentliche Konzert der Bläserphilharmonie, auch mit Musikschülern und Asylsuchenden. Abwechslungsreich und stimmungsvoll war das Programm. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hatte die Schirmherrschaft für den Tag übernommen, musste seinen Besuch beim Konzert aber leider absagen.

Für Landrat Michael Czupalla ist dieser durch und durch wohl klingende 1. Integrationstag einer von vielen Bausteinen, um die immer größer werdende Zahl an Flüchtlingen einzubinden. Schon am 23. Mai folgt der nächste Takt, wenn die Sächsische Bläserphilharmonie mit Asylsuchenden im Rahmen eines Aktionstages der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland in Torgau musiziert.

Weitere Bilder vom 1. Nordsächsischen Integrationstag unter www.lvz-online.de/delitzsch

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..

Jacob, Christine

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr