Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Zschortau: Kosten für Schulsanierung explodieren
Region Delitzsch Zschortau: Kosten für Schulsanierung explodieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 22.06.2015
Die Grundschule Zschortau wurde in den vergangenen Jahren nur in Teilen erneuert, soll nun umfassend modernisiert und erweitert werden. Quelle: Kay Würker
Anzeige
Zschortau

Doch die Ausschreibung der Beton- und Maurerarbeiten brachte eine böse Überraschung: Das Angebot des günstigsten Anbieters liegt etwa 70 Prozent über der Kostenkalkulation des Planers. Ein Aufschlag in Höhe von rund 270 000 Euro.

"Das habe ich in diesem Ausmaß noch nie erlebt", kommentierte Bürgermeister Manfred Freigang (UWR) kopfschüttelnd, als er Gemeinderäte im Technischen Ausschuss über das Ergebnis informierte. Überhaupt seien für dieses Baulos nur zwei Angebote eingegangen, berichtete Freigang. Eine vergleichsweise magere Ausbeute. "Für eine Ausschreibung ist das eben die denkbar schlechteste Jahreszeit. Die Auftragsbücher der Handwerksbetriebe sind voll. Da habe ich mich leider unter Zeitdruck setzen lassen." Und nun? Die weitere Strategie ist noch offen. Avisiert wird, die Ausschreibung aufzuheben und im Herbst zu wiederholen, dann in einem größeren Radius. Die ursprünglich für diesen Donnerstag geplante Auftragsvergabe im Gemeinderat flog bereits von der Tagesordnung. Dort soll zunächst nur der Zuschlag für Baulos eins - Abbrucharbeiten - erteilt werden. In diesem Fall ist das Angebot gut 20 Prozent günstiger als die Planung. "Ich schlage vor, zeitnah auch alle weiteren Lose mit einer langfristigen Preisbindung auszuschreiben, damit wir wissen, wo wir am Ende stehen", sagte Ausschussmitglied Dietmar Schenk (Bürgerschaft). Immerhin: Die Gesamtbausumme für die neu zu gestaltende Grundschule beläuft sich auf 3,1 Millionen Euro. Laut Planung.

Für die Schüler und Lehrer der Grundschule steht zunächst keine Kursänderung an. Der im Juli beginnende Abbruch von Teilen des Schulkomplexes macht den Umzug unumgänglich. Künftige Adresse: das Obergut in der Lindenstraße. Die Gemeinde mietet das Herrenhaus beim Freistaat an, der Vertrag gilt inzwischen als unterschriftsreif. Bürgermeister Freigang berichtete von Verhandlungen, in denen die Kaltmiete noch einmal deutlich nach unten korrigiert worden sei. Zumal wegen Brandschutz-Bestimmungen nur das Erdgeschoss für Unterricht genutzt werden kann, das Haus aber komplett gemietet werden muss.

Zwei Jahre sollen die Zschortauer Knirpse auf dem Rittergut lernen. Der Vertrag läuft bis 30. Juni 2017. Noch zu klären sind einige logistische Fragen, außerdem soll der künftige Schulhof umzäunt werden. Wobei wegen der historischen Anlage auch der Denkmalschutz ein Mitspracherecht hat.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.06.2015
Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Petrus kam und brachte Regen - und zwar immer wieder an den ersten beiden Abende des 38. Löbnitzer Parkfestes. Was für die Besucher jedoch kein Grund war sich von einem Besuch abschrecken zu lassen.

22.06.2015

Zwochau. Die Zwochauer Feuerwehr hat ein neues Gerätehaus. Genaugenommen ist es ein umgebautes altes mit einem neuen Anbau. Mit einem Fest und der kirchlichen Weihe wurde das Gebäude am Sonnabend offiziell in Betrieb genommen.

24.06.2015

Der Delitzscher Tierschutzverein, Betreiber des Heimes im Ortsteil Laue, steht vor einem Neuanfang. Die Zäsur in der mehr als 20-jährigen Vereinsgeschichte brachte am Donnerstagabend eine Mitgliederversammlung: Zahlreiche nachrückende Mitstreiter wollen die Vereinsarbeit reformieren.

19.06.2015
Anzeige