Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Zschortauer Krippenbereich wird auf 44 Plätze aufgestockt
Region Delitzsch Zschortauer Krippenbereich wird auf 44 Plätze aufgestockt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 11.03.2018
Kita-Leiterin Heike Bauer zeigt Bürgermeister Steffen Schwalbe und den Gemeinderäten Carola Höpfner, Evelin Mehnert-Schreiber und Lutz Mehnert (von rechts) den neu gestalteten Krippenbereich in der Kita Zwergenhaus in Zschortau. Quelle: Alexander Prautzsch
Anzeige
Zschortau

Die Gemeinde Rackwitz wächst, die Geburtenzahlen übertreffen die Anzahl der Sterbefälle und auch Zuzüge aus Leipzig sorgen für diese an sich positive Entwicklung. Auf der anderen Seite benötigen Familien mit Kindern auch Betreuungsplätze in Krippe, Kindergarten und Hort.

„Oft sprechen junge Familien bei mir vor. Berichten, dass sie ein Baugrundstuck in der Gemeinde erworben haben und dass sie nun bald auch einen Krippenplatz benötigen und wollen wissen, ob und wann das möglich ist“, schildert Heike Bauer, Leiterin der Kindertagesstätte Zwergenhaus in Zschortau, die Situation. Die Gemeinde Rackwitz hat auf diese Entwicklung frühzeitig reagiert. So sind mit dem Um- und Ausbau der Grundschule Zschortau dort Räumlichkeiten für die Unterbringung des Hortes geschaffen worden. Ende Oktober des vergangenen Jahres konnten deshalb die 75 Hortkinder aus der Kita in der Neuen Straße ins Schulgebäude in der Lindenstraße umziehen, wo sie einen modernen Hortbereich für sich haben. Im Gegenzug begann in der Kindertagesstätte der Umbau, wo der frei gewordene Platz nun anders verwendet werden kann. „Vorgesehen ist, die bisher mit Sondergenehmigung des Landesjugendamtes 28 Krippenplätze auf 44 aufzustocken“, sagt Bürgermeister Steffen Schwalbe (parteilos). Dazu wird der Krippenbereich zentralisiert. Die dazu erforderlichen Maler- und Fußbodenarbeiten sowie der Umbau des Sanitärbereiches sind jetzt abgeschlossen.

Gemeinderäte besichtigen neuen Krippenbereich

Davon überzeugten sich die Rackwitzer Gemeinderäte Carola Höpfner, Evelin Mehnert-Schreiber und Lutz Schreiber bei einem Rundgang mit Bürgermeister Schwalbe. Derzeit wird noch eine Brandschutztür eingebaut. Danach kann das endgültige Um- und Einräumen folgen. Ab März sollen die neuen Krippenräume genutzt werden. Die Gemeinde investiert dafür rund 45 000 Euro.0

Mehr Plätze bedeutet aber auch mehr Erzieherinnen. „Deshalb müssen wir jetzt neues Personal finden, was derzeit schwer zu bekommen ist, weil der Markt leer gefegt ist“, spricht der Bürgermeister eine weitere Sorge an. Zudem zeichnet sich bereits heute ab, dass im Herbst freie Krippenplätze in Zschortau erneut knapp werden könnten.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Theaterförderverein Priester bereitet sich auf ein besonderes Jahr vor, denn vor 20 Jahren wurde er gegründet. Das soll mit einer großen Gala auf der Bühne am Haynaer Strand gefeiert werden. Eingeladen sind alle ehemaligen Mitstreiter.

11.03.2018

Wochenlang schon geht die Angst unter Delitzscher Autobesitzern um. Ein Reifenstecher treibt sein Unwesen, aber auch Frontscheiben sind schon zerstört worden. Die Ermittlungen der Polizei stehen kurz vor dem Durchbruch.

14.02.2018

Viele Arbeitsstunden sind in den vergangenen Wochen und Monaten in die Hohenrodaer Bockwindmühle geflossen. Nun ist das Wahrzeichen wieder beim alten Glanz angekommen. Denn der Mühlenbauer verleiht Flügel. Keine leichte Prozedur.

13.02.2018
Anzeige