Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zschortauer Trabi-Freunde laden nach Podelwitz ein

Zschortauer Trabi-Freunde laden nach Podelwitz ein

Zurück in die Vergangenheit: Am späten Freitagabend und in der Nacht werden sie einfallen, die treuesten der sozialistischen Genossen. Denn die Volkseigenen Betriebe und Kombinate haben zwecks Mangel an Produktionsmitteln Ferien vom Zentralkomitee (ZK) verordnet bekommen.

Podelwitz. Nicht an die Ostsee, nicht ins Erzgebirge, sondern auf die Wiese geht es - nach Podelwitz zum Zeltlager.

So hat es der Generalsekretär Roland Ebert samt Stellvertreter Rüdiger Nicolai mit dem Abnicken des Zschortauer Trabi-ZK beschlossen. Sonnabend feiert dort die Republik ihr Allerheiligstes: die Knutschkugel aus Duroplast, den gehäkelten Klopapierhut, die Kittelschürze aus Dederon und anderen Firlefanz. Jene Sachen, die Entwicklungsstillstand und Mangel vereinen - kurz die Bonbonfarbe des mausgrauen Realsozialismus.

Auf der Podelwitzer Festwiese werden süßlicher Duft in der Luft schweben und bläuliche Wolken aus Auspuffrohren in die Höhe steigen.

Und so, wie es sich für sozialistische Verhältnisse gehört, wird der Eintritt für die braven Bürger am Sonnabend keinen müden Aluchip kosten.

Außerdem wird zum "Scheelschen Heesen" und 'ne Bemme eingeladen. Heißes gibt's aus der Baumgartschen Gulaschkanone, Rondo und Rührkuchen am Nachmittag. Auch an guter Laune soll es nicht fehlen. Die wird musikalisch befördert, mit verbotener Musik aus dem kapitalistischen Feindesland und mit Krachern des Ostens, die vom Tonband laufen. Und weil Ersatzteile Mangelware sind, ist Bückware garantiert. Preise können außerdem bei der Tombola abgestaubt werden.

Die Herren der scheinsozialistischen Idee sind Roland Ebert und Rüdiger Nicolai. Zum siebten Mal steigt die Sause, die von den zwölf Zschortauer Trabifreunden organisiert wird. Und jährlich pilgern mehr in die erdachte Republik. 170 Kulleraugenpaare blinzelten 2009 auf der Wiese. Und deswegen lassen es sich die beiden Hauptorganisatoren wieder nicht nehmen, die Teilnehmerzahl vorab per Wette zu schätzen. 'Nen Fuffi Westgeld muss der Verlierer springen lassen. Und so legt Nicolai diesmal mit 200 erhofften Fahrzeugen vor. Knallhart beziffert Ebert den Plan auf 199. Unter denen werden die 30 Schönsten prämiert. Aber nicht etwa mit einem Pokal, sondern mit etwas viel Außergewöhnlicherem. In jeder Klas-se - 500er, 600er, 601er, 1.1er, Cabrio, Kübel und frisierte Buden - kann gewonnen werden. Nach der Prämierung am späten Nachmittag soll dann eine Sause mit Brause, Pfeffi und Korn steigen.

Neben Trabis ist jedes ostalgische Zwei-, Drei- oder Vierrad willkommen. "Hauptsache vor 90", gibt Ebert das Kriterium an. Westliche Abwechslung bieten Fahrten in den Street-Cars, straßenzugelassenen Formel-Eins-Nachbauten. Und wer von Ostalgie noch immer nicht genug hat, kann im Museum "Zum Roland" die Nase in echtes Ostbackpulver stecken. Das kostet dann aber extra.

bly

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr