Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zünsler bedroht Delitzscher Barockgarten

Hartnäckiger Schädling Zünsler bedroht Delitzscher Barockgarten

Die Gärtnerseele in Delitzsch ist aufgewühlt: Erneut ist in diesem Frühjahr der Buchsbaumzünsler mehrfach gesichtet worden. Der Schädling vertilgt komplette Blätter und hinterlässt nur die Stiele. Was blüht damit dem Delitzscher Barockgarten am Schloss?

Die Raupe hinterlässt deutliche Spuren im Buchsbaum.

Quelle: privat

Delitzsch. Ein Schreckgespenst kriecht um in Delitzscher Gärten, es hinterlässt seine fiesen Fraßspuren im liebevoll errichteten Grün – der Buchsbaumzünsler ist zurück und bedroht hiesige Hecken. Die nimmersatten Raupen mit schwarzen Köpfen und Zeichnungen hinterlassen erst verräterische Gespinste und dann nur noch Reste vom Buchsbaum, weil sie am liebsten das ganze Grün fressen. Was heißt das für den Barockgarten am Delitzscher Schloss?

Barockgarten seit 2013 befallen

Die Stadtverwaltung ist ebenso alarmiert wie unzählige Gärtner in der Loberstadt. Seit 2013 gab und gibt es jährlich Befall im Barockgarten, direkt am Delitzscher Wahrzeichen. Der aus Ostasien eingeschleppte Zünsler vertilgt komplette Blätter und hinterlässt nur die Stiele. Ein paar Lücken sind in der Hecke des Barockgartens schon aus Vorjahren erkennbar. Der Schädling hat den Garten zwar wie viele andere schon im Griff, aber die Gegenwehr läuft – noch erfolgreich. Der Delitzscher Barockgarten wird regelmäßig auf Schädlingsbefall und Erkrankungen kontrolliert. Erst vor Kurzem wurde von einer Fachfirma gegen die Raupen gespritzt, bis zu zwei Mal pro Jahr muss das gemacht werden. An etlichen Stellen des Gartens ist jetzt noch das Gespinst des Schädlings zu erkennen. Im schlimmsten Falle bleibt nur die Rodung. Das sollte aber wohlüberlegt sein, heißt es. Die Stadtverwaltung würde diese weitreichende Entscheidung gemeinsam mit dem Technischen Ausschuss treffen. Für Alternativen fernab vom Buchsbaum halte das Sachgebiet Kommunalbau schon Lösungsvorschläge bereit.

Private Gärtner in Aufruhr

Gespinste des hartnäckigen Schädlings sind auch schon an vielen privaten Buchsbaumpflanzen aufgetaucht, ist unter anderem in einschlägigen Gruppen der jungen Gartenlust im sozialen Netzwerk Facebook wie „Gärtnern in Delitzsch – pflanzen, tauschen, entdecken“ zu lesen. Fakt ist: Der Buchsbaumzünsler breitet sich seit einigen Jahren europaweit aus, nachdem er aus Japan, China oder Korea eingeschleppt wurde. Zur Eiablage suchen die Weibchen ganz gezielt nach Buchsbäumen. Die rund acht Millimeter langen, jungen Raupen des Buchsbaumzünslers werden bis zur Verpuppung etwa fünf Zentimeter lang und besitzen einen grünen Leib mit hell-dunklem Rückenstreifen und schwarzem Kopf. Im Internet geben sich die Leute auch Tipps zur Bekämpfung. Doch wer gegen den Buchsbaumzünsler etwas ausrichten möchte, braucht vor allem einen langen Atem. Und sinnvoll wird die Bekämpfung unglücklicherweise wohl auch erst, wenn die grüngelben Raupen mit schwarzen Köpfen oder die verräterischen Gespinste des Kleinschmetterlings schon auftauchen. Auf eine vorbeugende Anwendung chemischer Mittel sollte verzichtet werden. Wer genügend Ausdauer hat, kann die Raupen ablesen oder die Hecke mit einem Wasserstrahl abspritzen.

Übrigens: Auch der Stadtpark ist von Schädlingen betroffen und wird im Rahmen der Verkehrssicherungsschau regelmäßig kontrolliert. Dort finden sich Schädlinge wie Ratten, Insekten, Bakterien und Pilze, wie der Brandkrustenpilz, die Kastanien-Miniermotte und andere. In anderen städtischen Grünanlagen treten auch immer wieder bedrohliche Arten wie Gespinstmotte, Sitkafichtenläuse und Pseudomonaden an Kastanien auf.

Von Christine Jacob

Delitzsch, Schloßstraße 31 51.5235647 12.3290083
Delitzsch, Schloßstraße 31
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr