Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zum Kuscheln: Adventsmarkt in Schenkenberg

Zum Kuscheln: Adventsmarkt in Schenkenberg

Schenkenberg. Duftend, leuchtend und in besinnlicher Atmosphäre präsentierte sich am Wochenende der Schenkenberger Adventsmarkt - und zog wieder viele Hundert Besucher an.

Voriger Artikel
Wiedemar braucht viel Platz: Ab 2016 deutlich mehr Hortkinder
Nächster Artikel
Delitzsch zählt zu Deutschlands Besten - dank Energie und Radverkehr

Birgit Kapitza (2.v.l.) aus Delitzsch und Annett Friebel (3.v. r.) aus Schenkenberg genießen den Adventsmarkt mit Freunden und Bekannten.

Quelle: Anke Herold

dert Besucher an. Mit den Jahren hat sich das vorweihnachtliche Treiben zu einem kleinen Geheimtipp entwickelt. Denn mit viel Liebe zum Detail wurde dem Publikum, bereits zum 15. Mal, ein abwechslungsreicher Programm geboten.

Tausend schöne Dinge, die es sonst so nicht zu kaufen gibt, konnte man beim Vorbeischlendern an den vielen kleinen Ständen entdecken. An beiden Tagen wurde Getöpfertes, Gestricktes, Geklöppeltes und Gewirktes - hergestellt in Handarbeit - offeriert. Kulinarische Leckereien rundeten das Angebot ab. Bei leckerem Glühwein standen Bekannte und Freunde zusammen. "Es ist gemütlich und kuschlig", beschrieb die Schenkenbergerin Annett Friebel die besinnliche Atmosphäre. "Glühwein trinken, Fettbemme und Fischbrötchen essen - so wie es sich gehört", fügte Birgit Kapitza hinzu. Und in dieser fröhlichen Runde war man sich einig: "Die Veranstalter geben sich sehr viel Mühe, und deshalb ist es toll, wenn der Markt so angenommen wird."

Ein Weihnachtsmann mit seinem Engel war im Auftrag des Sport und Wellnessclubs unterwegs, um Spenden für die heilpädagogische Tagessstätte zu sammeln. Die Delitzscher Gymnasiasten brutzelten Kartoffelpuffer für ihren Abiball. In der vollbesetzten Kirche spielten die Schenkenberger Blasmusiker und bliesen im Anschluss den Advent auf der kleinen Bühne im Pfarrgarten ein.

Der Sonntag wurde durch das Adventskonzert mit dem Frauenchor cantus laetitiae Lochau, den Loberkrainern auf der Pfarrhofbühne und der Krönung der 12. Schenkenberger Kipfelkönigin bereichert. Eine Mitwirkung in der Plätzchenjury konnten sich in diesem Jahr der Bundestagsabgeordnete Marian Wendt (CDU) und Emma Taatz sichern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..
Anke Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr