Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Zweckverband Goitzsche baut Weg am Lober-Leine-Kanal aus
Region Delitzsch Zweckverband Goitzsche baut Weg am Lober-Leine-Kanal aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 30.12.2016
Der Zweckverband Goitzsche hat in diesem Jahr mit Hochwasserhilfsmitteln des Landes Sachsen-Anhalt den Weg am Lober-Leine-Kanal asphaltieren lassen. Quelle: Thomas Steingen
Delitzsch/Löbnitz

Wer mit guten Vorsätzen den Neujahrstag mit aktiver Bewegung beginnen beziehungsweise die Katerstimmung vertreiben möchte, dem empfiehlt sich ein Spaziergang oder eine Radtour um den Seelhausener See. Rund 15 Kilometer beträgt die große Runde, die auch am Großen Goitzschesee vorbeiführt. Dank der asphaltierten Wege ist dies auch bei nassem Wetter gut zu bewältigen. Seit diesem Herbst steht aber auch eine etwas kürzere Runde zur Auswahl, die direkt am Lober-Leine-Kanal entlang führt, denn in diesem Jahr ist der auf sachsen-anhaltischer Seite liegende Wirtschaftsweg zwischen dem Kanal und dem Döberner Wald ebenfalls asphaltiert worden.

Aufbaufonds Hochwasser

Der ungefestigte Weg war nach dem Dammbruch beim Hochwasser 2013 als Baustraße aufgeschottert worden und sollte nach der Dammreparatur ursprünglich nur mit feinerem Material geglättet werden. Nun hat ihn der Zweckverband Goitzsche unter anderem aus Gründen des Hochwasserschutzes aber ausbauen lassen – finanziert mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt aus dem Aufbauhilfefonds Hochwasser. Rund 450 000 Euro flossen dafür. „Froh sind wir, dass es mit Sachsen eine Einigung gab, sodass die Asphaltdecke über die Landesgrenze hinweg bis zu jenem Punkt auf sächsischem Gebiet, wo der Weg auf die große Seenrunde trifft, gezogen werden konnte“, berichtet Ingo Jung, Geschäftsführer der Goitzsche Tourismus GmbH.

In diesem Zusammenhang erfolgte auch die Zuwegung zur ehemaligen Grubenbahnbrücke, die über den Lober-Leine-Kanal führt. Auf beiden Seiten der Brücke sind die Wege nun ebenfalls asphaltiert. Laut Jung soll die Brücke im Frühjahr hergerichtet werden. Des Weiteren seien Fördermittel beantragt, um 2017 in der Goitzsche einen weiteren, 1,2 Kilometer langen, derzeit noch mit Rasengittern versehenen Weg, asphaltieren zu können.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es soll Wege in eine energieeffiziente urbane Moderne weisen – die Stadt Delitzsch hat nun ein Handlungskonzept für mehr Energie- und Klimaschutz. Mehr als 130 Seiten umfasst es. Dabei kommt Kritik auf, dass das Papier vielleicht einfach nur geduldig und sonst nicht viel mehr sein soll.

30.12.2016

Ein Szenario, das so keine Wirklichkeit werden sollte, hat am Donnerstag die Feuerwehren im Delitzscher Ortsteil Laue beschäftigt. Es brennt in einer Scheune, vier Personen werden in dem Gebäude vermisst und die Wehr des kleinsten Delitzscher Ortsteils muss sehen, wie sie klarkommt.

29.12.2016

Bis Ende 2017 muss der sogenannte Erweiterungsbau für das Lehrsaalgebäude in der Bundeswehrkaserne in Delitzsch fertig sein. Das Haus wurde winterfestgemacht, um mit dem Innenausbau zügig beginnen zu können. Der Neubau im Wert von 4,3 Millionen Euro wird benötigt, um die Infrastruktur für die Aus- und Weiterbildung von jährlich bis zu 5600 Soldaten zu sichern

29.12.2016