Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Zwergziegen-Nachwuchs im Delitzscher Tiergarten
Region Delitzsch Zwergziegen-Nachwuchs im Delitzscher Tiergarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 23.06.2017
Tapsig, aber auch verspielt erkunden die Zwergziegenkitze ihre neue Welt im Delitzscher Tiergarten. Quelle: Manuel Niemann
Anzeige
Delitzsch

Nicht sieben, nicht acht, sondern gleich neun auf einen Streich: Neun Zwergziegen kamen in den letzten 14 Tagen im Delitzscher Tiergarten zur Welt. Der Ziegenzuwachs in Miniatur stakst bereits wie die auch nur knapp überkniehohen Alttiere durch das Streichelzoogehege und kann dort hautnah bestaunt werden. Die aus Afrika stammende Hausziegenrasse wird dort in Herden bis zu 100 Tieren gehalten. Hierzulande ist sie eher ein Fall für Hobbyzüchter oder Streichelzoos. Zwergziegen sind sehr genügsam. Sie ernähren sich von Gräsern, aber auch Blättern, Knospen, Zweigen oder gar Rinde.

Namenspaten gesucht

„Bis zum Herbst behalten wir sie erst einmal hier, danach wird ein Teil abgegeben“, sagt Tiergartenleiterin Julia Gottschlich zur Zukunft ihres tierischen Nachwuchses. Der sucht noch nach einem Namen: Die Jungen sind bis auf Frieda, die verstoßen und von Hand aufgezogen werden muss, allesamt noch namenlos und suchen ab sofort nach einem Taufpaten, der ihn diesen spendiert.

Bereits 30 000 Besucher in diesem Jahr

Auch an anderer Stelle verbucht Gottschlich Zuwachs: Bereits am Pfingstwochenende wurde die 30 000 Besuchermarke geknackt. Seither haben weitere 3527 Besucher den kleinen Stadtzoo besucht. Bei 58 000 Menschen, die 2016 kamen, ist es möglich, dass in diesem Jahr die 60 000 überschritten wird. Das wäre Rekord.

Dazu trägt der Tiergarten auch mit ungewöhnlichen Kooperationen bei. So feierte am Donnerstag das Shakespeare-Stück „Was ihr wollt“ ebendort Premiere. Weitere Vorstellungen folgen am 23. und 24. Juni, jeweils um 20 Uhr. Karten gibt es im Tiergarten, in der Tourist-Information, aber auch an der Abendkasse. Sie kosten 14 Euro, ermäßigt 10 Euro. Darin inbegriffen sind zwei Euro für den Tiergarten, der dafür den Besuchern vor der Vorstellung noch offen steht.

Von Manuel Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast ist es vergessen: 1952 kamen zahlreiche Bewohner des DDR-Grenzgebietes in die Loberstadt – gegen ihren Willen. In Delitzsch widmet sich die Sonderausstellung „Neue Heimat Delitzsch – Umsiedlung und Vertreibung“ auch diesem unrühmlichen Kapitel der Geschichte.

26.06.2017

An dem alle vier Jahr stattfindenden sächsischen Landeswettbewerb „Gärten in der Stadt“ nimmt auch die Döbernitzer Kleingartenanlage „Am Sportplatz“ teil. Die Wettbewerbsjury unter Leitung von Peter Paschke besichtigte die Anlage und bescheinigte den Mitgliedern soziales Engagement.

26.06.2017

Wussten Sie, dass an den Drückern an Ampeln auch ein Richtungshinweis für Blinde- und Sehbehinderte versteckt ist? Wussten Sie, dass das Altstadtpflaster Rollstuhlfahrern eines der größten Ärgernisse macht? Die LVZ hat sich umgeschaut und geht der Frage nach, wie behindertengerecht die Stadt Delitzsch ist.

04.09.2017
Anzeige