Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Zwingerabriss – und die Bären sind noch da
Region Delitzsch Zwingerabriss – und die Bären sind noch da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.08.2012
Die Seitenmauer ist weg, das Gitter auch: Im Tiergarten Delitzsch verschwinden derzeit die Begrenzungen des alten Bärengeheges. Quelle: Stadtverwaltung Delitzsch
Anzeige
Delitzsch

Die Stadtverwaltung hat zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

Die reichen vom eigens eingesetzten Spezialsicherheitskoordinator bis bin zum bewaffneten Jäger, der für den Ernstfall bereit steht. Lange sei im Vorfeld diskutiert worden, wie diese Baumaßnahme zu bewältigen sei, doch eine andere Lösung habe sich nicht ergeben, heißt es aus dem Rathaus. Abgerissen werden das Gitter, das bislang Bären und Besucher trennte, sowie seitliche Mauern.

Die Anlage soll bekanntermaßen größer werden. Der neue, weitergefasste Zaun samt Elektroanlage stehe bereits, so dass die alten Zwinger-Begrenzungen verschwinden können. Ein Schritt, der als der schwierigste im gesamten Neubauverfahren gilt. Erhalten bleibt lediglich der Stall, in dem die beiden Braunbären derzeit ausharren. Von den Bauleuten trennt sie nur ein Schieber und ein zusätzlicher, provisorischer Elektrozaun. Dabei droht die latente Gefahr, dass Teile der Stallmauer einstürzen und die Bären plötzlich freikommen. Deshalb wurde der Jäger hinzugezogen.

Am Freitag im Laufe des Tages sollen die Arbeiten zu Ende gehen – einen Tag später als geplant, weil Pausen nötig wurden: Die Bären waren zwischenzeitlich unruhig geworden, zudem musste über ein unerwartet gefundenes Streifenfundament beraten werden. Ab morgen soll der Tiergarten wieder offen sein. Allerdings bleiben die Petze noch bis Montag hinter Schloss und Schieber, um sich nach den Lärm-Tagen zu beruhigen. Die offizielle Eröffnung der neuen Anlage soll Ende September sein.

Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Mittwoch ist beim Verein für Originalgrafik in München eine umfangreiche Präsentation von Grafiken, die während der Symposien in den vergangenen 22 Jahren im Künstlerhaus Hohenossig entstanden sind, zu sehen.

29.08.2012

Für die laufende Gewässerunterhaltung stehen in diesem Jahr im städtischen Haushalt 87 500 Euro zur Verfügung. In diesem Zusammenhang erreichen die LVZ immer wieder Fragen, warum die Gräben in Delitzsch und den Ortsteilen oftmals zugewuchert sind.

29.08.2012

Der Koffer ist gepackt. Die Nacht zum Mittwoch garantiert unruhig und kurz. Denn morgen um 6.10 Uhr startet der 16-jährige Brinniser Pascal Hunold vom Leipziger Flughafen via Frankfurt, Chicago und Tulsa in die 40 000 Einwohner zählende Stadt Muskogee im US-Bundesstaat Oklahoma.

27.08.2012
Anzeige