Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Zwochauer Karnevalverein feiert seinen 30.
Region Delitzsch Zwochauer Karnevalverein feiert seinen 30.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 18.11.2012
Die amtierenden Funken bringen Stimmung ins Festzelt des ZKV. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Zwochau

Drum luden die Narren am vergangenen Wochenende ins beheizte Festzelt aufs Gelände der Firma TPE, stockten ihre Zuschauerzahl so mal locker von sonst rund 160 auf mehr als 300 an einem Abend auf. „Das Jubiläum feiern wir richtig groß“, schließlich hatte ZKV-Präsident Rolf Münch angekündigt.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_20541]

Am Freitag wurde mit den Faschingsvereinen der Region gefeiert, am Samstag mit all den anderen Narren. Geboten wurde denen ein buntes und klassisches ZKV-Programm – vom laut schallenden Samba brasilianischen Vorbilds bis zur büttenredenden Witz-Feststellung, dass man nur „untergroß“ und keinesfalls übergewichtig sei.

Der Verein schwört seit seinen Anfängen 1982 auf den klassischen Karneval. So gibt es in Zwochau noch den Ein- und Ausmarsch des Elferrats, die Büttenrede und die Funkengarde. Zum Jubiläum sogar in doppelter Ausführung mit den amtierenden Funken und den „First Ladies“, die die Garde 1986 aus der Taufe hoben und erstmals die Beine hoch in die Luft schwangen.

Dass sie das noch sehr gut können, bewiesen die Damen der ersten Stunde am Samstagabend mit beeindruckender Kondition – tanzten gar die vollkommen verdient geforderte Zugabe voller Schwung durch. Es sei vor allem das Publikum, das den ZKV so erfolgreich mache, stellte Präsident Rolf Münch klar.

„Ihr seid ein treues Publikum, habt mit eurer Meinung nie hinterm Berg gehalten, auch mal gesagt, wenn euch was nicht gefallen hat“, dankte der oberste Narr den Zwochauern. Am Samstag jedenfalls schienen die recht zufrieden mit dem Gebotenen, brachten den Festzeltboden zum Beben und so manchen Protagonisten mit dem lautstarken Ruf nach Zugabe außer Atem.

Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Technischen Werke Delitzsch (TWD) erhöhen zum 1. Januar die Strompreise um 3,6 Cent pro Kilowattstunde brutto. Betroffen sind alle Tarife. Damit fügt sich das Unternehmen in die lange Liste an Versorgern, die zum Jahreswechsel das Gleiche angekündigt haben.

17.11.2012

Energieeffizienz ist nichts für das stille Kämmerlein. Gut vorzeigbar ist, was Delitzsch seit 2006 in diesem Bereich geleistet hat. Darum machte sich am Mittwoch eine zwölfköpfige Delegation aus der Ukraine auf Tour durch die Gewinnerstadt des European Energy Award in Gold.

14.11.2012

Die Diagnose Krebs ist ein Schock. Überhaupt gar nichts ist mehr so, wie es einmal war. Betroffene und Angehörige erleben während oder auch nach der Behandlung kaum vorstellbare körperliche und seelische Belastungen.

12.11.2012
Anzeige