Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Zwochauer Modellbahnschau: 550 bewegte Fahrzeuge und vier Ruheplätze
Region Delitzsch Zwochauer Modellbahnschau: 550 bewegte Fahrzeuge und vier Ruheplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 01.12.2013
Organisator Siegfrid Hülle ist seinem Element, erklärt eine Gartenbahnanlage. Quelle: Kay Würker
Anzeige
Zwochau

Und noch eine Zahl: zehn Jahre. So lange gibt es bereits diesen festen, zweijährlichen Termin im Kalender, an dem sich Freunde von Eisenbahnen und Modellbahnen in Zwochau zum Fachsimpeln treffen.

Der Mann, der über diese Zahlen Auskunft gibt, heißt Siegfrid Hülle. Früher beruflich bei der Bahn, inzwischen für eine eisenbahnnahe Versicherung tätig, steht der 58-Jährige von Anfang an im Führerstand dieser Veranstaltung. Ein Unermüdlicher, der die Schau immer wieder neu ins Licht rückt, doch kein Alleinkämpfer. "Rund 80 Helfer sind an der Vorbereitung beteiligt", erzählt er. Neben Zwochauer Vereinen leisten diverse Firmen Unterstützung, um den logistischen Kraftakt zu stemmen - bis hin zum Betreiber des Gasthofs "Zur Kugel", der die Räume zur Verfügung stellt.

Zwochau. 330 Meter verlegte Kabel, rund 550 bewegte Fahrzeuge, 227 Paletten als Unterbau für die Modelllandschaften - das sind die Zahlen der jüngsten Eisenbahnausstellung in Zwochau, die am Sonntagnachmittag zu Ende ging.

Und so gab es am Wochenende wieder ein großes Stelldichein im Gasthof-Saal. "Den Anfang machten etwa hundert Kinder von Grundschule, Hort und Kita", erzählt Siegfrid Hülle. Dann kamen die Nachtschwärmer - zur langen Nacht der Modellbahnen vom Freitagabend bis in den Samstag hinein. Und schließlich das Wochenend-Publikum. Darunter längst nicht nur Freaks: An der großen Lego-Bahn und an Anlagen zum Selberfahren kamen auch Familien mit Kindern auf ihre Kosten.

Der Leitgedanke lautete diesmal, sämtliche Spurweiten zu zeigen, von der Z mit sechs Millimetern bis zur Gartenbahngröße. Da durfte natürlich auch die seltene Spur S nicht fehlen. "Selten, weil es die seit 50 Jahren im Handel nicht mehr gibt, mal abgesehen von einem Thüringer Kleinserienhersteller", erklärt Siegfrid Hülle. Ebenfalls zu den Raritäten unter den Vorführstücken zählten Dampfmaschinen aus den 1920er-Jahren sowie eine Sammlung von 220 Einsatzfahrzeugen im TT-Maßstab - Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst, Technisches Hilfswerk.

Dazu eine Stimmung, die Uhrzeit und Außenwelt vergessen ließ: der Saal leicht abgedunkelt, damit die beleuchteten Details der Modellanlagen besser wirken - von den Akten auf dem Tisch im Stellwerkerhäuschen bis zur Frau im Obergeschoss des Eigenheimes, die gerade zur Kaffeekanne greift.

Eine Mini-Welt, gestaltet von 27 Hobby-Ausstellern aus Zwochau, Leipzig und Umgebung. Einige haben sich bereits für die nächste Schau angemeldet - am ersten Adventswochenende 2015. Andere wollen erst mal pausieren. Das hätten sie allerdings auch vor Ort machen können: Unter den Anlage, in Hohlräumen zwischen den Paletten, gab es sogar Schlafplätze für Aussteller. Vier Stück. Noch so eine Zahl, die Siegfrid Hülle parat hat.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.12.2013

Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Atem der großen Bundespolitik schwebte am Mittwochabend über der Nominierungsveranstaltung der nordsächsischen SPD für die Landtagswahl 2014 im Gasthof Sprotta.

19.05.2015

"Das kann doch nicht sein!" und "So geht das doch nicht!" Das sind sie - die Reaktionen auf die Post, die derzeit von der Delitzscher Stadtverwaltung den rund 2000 Delitzscher Garagenpächter und -besitzern ins Haus flattert.

19.05.2015

Er fackelte seine eigne Arbeitsstelle ab und hätte beinahe über 200 Delitzschern den Job und die Begegnungsstätte geraubt: Wegen schwerer Brandstiftung und Sachbeschädigung muss sich seit gestern Sven A.

19.05.2015
Anzeige