Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
100 Jahre Rathaus Döbeln: Großer Gönner, "blecherne" Glocken

100 Jahre Rathaus Döbeln: Großer Gönner, "blecherne" Glocken

Nein, ein sächsischer König kam im Gegensatz zu 1912 am Sonnabend nicht in Döbeln mit dem Sonderzug eingefahren. Selbst Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hatte seine Präsenz bei den Feierlichkeiten zum 100. Gründungsjubiläum des sorbischen Dachverbandes Domowina einem Besuch des Döbelner Rathauses vorgezogen.

Döbeln.

 

 

 

 

Eigens dazu hatten sich nicht nur die Mitglieder der Döbelner Heimatfreunde in den Zwirn jener Zeit gewandet, sondern auch Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer. Seine Gäste mit weißen Handschuhen und schwarzem Zylinder empfangend, nutzte er die Gelegenheit, um seine Stadträte bekleidungstechnisch auf Linie zu bringen. "Ein wenig vom Stil jener Zeit wäre wünschenswert, treten meine Räte doch hin und wieder etwas sehr locker-fluffig in Erscheinung."

Bei aller angebrachten Ernsthaftigkeit durchaus locker führten die Döbelner Heimatfreunde die Rathausbesucher anschließend durch die seit der feierlichen Einweihung am 14. Oktober 1912 verstrichenen 100 Jahre. Horst Schlegel etwa, der allein schon seines Namens wegen dafür prädestiniert erscheint, sich des großen Gönners der Stadt gleichen Namens anzunehmen und das dabei erworbene Wissen an Interessierte weiter zu geben. Er wusste auch von einer weniger schönen Seite der testamentarischen Überlassung von 440 000 Mark durch Carl Gotthilf Schlegel an die Stadt zu berichten. "Die Erben sahen sich benachteiligt, was zu einer Reihe unschöner Prozesse führte", so Schlegel. Derweil informierte sein Mitstreiter bei den Heimatfreunden, Karlheinz Enzmann, die Rathausbesucher unter anderem mit einer Beamer-Präsentation über die Geschichte der Rathaus-Uhren und deren Schlagwerke. Eine Geschichte, die naturgemäß auch eine solche von Krieg und Frieden ist. Hatten die beiden Döbelner Glocken den Ersten Weltkrieg noch unbeschadet überstanden (Enzmann: Sie konnten nicht demontiert werden), wurden sie im Zweiten der Waffenproduktion geopfert. Die nach dem Sturz der Naziherrschaft anbrechende "blecherne" Glockenzeit währte bis nach dem Mauerfall: 1991 wurde das neue, sich an Big Ben anlehnende bronzene Glockenspiel in Betrieb genommen. Roger Dietze

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Isolde Ferber (65), Döbeln: "Ich bin nur ganz selten im Rathaus, nämlich dann, wenn ich behördliche Gänge zu erledigen haben."

 

 

 

 

Heinz Schauer (82), Döbeln: "Ich bin regelmäßig im Rathaus, weil ich das Gebäude mag und ein Heimatfreund bin."

 

 

Gerhard Kirsten (75), Döbeln: "Ich bin immer dann im Rathaus, wenn etwas los ist oder meine Tochter einen Auftritt mit dem Kammerorchester hat."

 

 

 

Monika Gast (64), Döbeln: "Wenn eine Ausstellung oder eine andere Veranstaltung im Rathaus stattfindet, bin ich in der Regel dabei."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 06:13 Uhr

 SSV Thallwitz holt im Heimspiel gegen den FSV Machern einen 0:3-Rückstand noch auf.

mehr