Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln 14-Jährige in Döbeln vermisst – Polizei findet Mädchen auf einem Fabrikgelände
Region Döbeln 14-Jährige in Döbeln vermisst – Polizei findet Mädchen auf einem Fabrikgelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 28.07.2017
Viel Polizei am Döbelner Obermarkt: Ein Mädchen ist Donnerstag Vormittag verschwunden. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Döbeln

Ein 14-jähriges Mädchen wurde am Donnerstag in Döbeln vermisst. Der Polizei wurde ihr Verschwinden am Vormittag 9.45 Uhr mitgeteilt. Die Beamten der Polizeidirektion Chemnitz suchten daraufhin nach dem Teenager.

Am Vormittag fiel die verstärkte Polizeipräsenz in der Innenstadt und am Döbelner Marktplatz vorm Rathaus auf. Nach Informationen der Döbelner Allgemeinen Zeitung hatte das Mädchen zusammen mit seiner Mutter vor dem Einwohnermeldeamt im Wartebereich gesessen. Mit dem Hinweis, es wolle zur Toilette, entfernte es sich und kam dann nicht wieder. Daraufhin verständigte die Mutter die Polizei.

Auf Fabrikgelände aufgegriffen

Für die Suche wurden unter anderem Hunde eingesetzt, wie in der Döbelner Innenstadt ebenfalls zu beobachten war. Aufgegriffen wurde das Mädchen dann in Niederstriegis. Die 14-Jährige hielt sich dort auf einem alten Fabrikgelände auf. Am Nachmittag gegen 14.45 Uhr wurde sie dort entdeckt.

Die Polizei geht davon aus, dass sich das Mädchen aus freien Stücken von ihrer Mutter entfernte und sich auf dem Fabrikgelände verbergen wollte. Anzeichen dafür, dass eine weitere beteiligte Person sie dazu veranlasst oder gar gezwungen haben könnte, gebe es laut Polizeiangaben offenbar nicht. Zu den näheren Umständen, warum sich das Mädchen zu diesem Schritt entschieden haben könnte, macht die Polizei keine Angaben.

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Normalerweise ist die Werkstatt des Uhren- und Schmuckgeschäftes von Gudrun Engert-PÜopko und ihrem Mann Maik ein Ort der Stille und Konzentration. Am Donnerstag war das etwas anders. Da schauten die Kindergartenkinder der Kita Schulbergstrolche den Uhrmachern über die Schultern.

Döbeln Nach hartem Winter guter Sommer - Land in Sicht im Töpelwinkel

Das Natur- und Freizeitzentrum Töpelwinkel hat einen harten Winter hinter sich, in dem der Verein auch ans Aufhören dachte. Doch er hat sich aufgerappelt, die personelle Situation hat sich mit Hilfe des Jobcenters entspannt und die Sommerferien liefen dank voller Auslastung richtig gut.

30.07.2017

Vom Fischendorfer Muldeufer aus ist es weithin sichtbar: Die Mirusruine thront über einem Meer aus grünem Blätterwerk. Sie ist fertig saniert, ebenso die Rittertreppe, die an dem Hang nach unten führt. Bauherr ist der Freistaat Sachsen. Ob das parkähnlich angelegte Areal je wieder öffentlich zugänglich gemacht wird, bleibt weiter offen.

30.07.2017
Anzeige