Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln 16. Benefizgala begeistert Leisniger
Region Döbeln 16. Benefizgala begeistert Leisniger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 18.10.2017
Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Leisnig

„Gegenwart und Zukunft braucht Herkunft. Wenn wir die Zukunft gestalten wollen, müssen wir wissen, wo wir herkommen“ – mit diesen Worten begrüßte Superintendent Arnold Liebers die Besucher der mittlerweile 16. Ausgabe der Leisniger Benefizgala in der St. Matthäi Kirche. Was zunächst wie übrig gebliebene Floskeln aus dem vergangenen Bundestagswahlkampf klingt, entpuppte sich am Sonnabend schnell als klares Bekenntnis zum Ehrenamt in der Region. Die Organisatoren rund um Hansjörg Oehmig wählten in diesem Jahr nämlich den Förderverein Kloster Buch als Empfänger der Spenden von Galabesuchern, Unternehmen und Vereinen aus der Region. Wie viel es am Ende wurde, ließ Oehmig offen. Man wolle noch eine Woche warten und es „wie im Fernsehen noch etwas nachtröpfeln lassen.“

Klar ist jedoch schon jetzt, dass Leisnig an diesem Abend bestens unterhalten wurde – und ganz offensichtlich ein Faible für Country-Musik hat. Künstlerischer Abräumer des Abends waren nämlich – gemessen an Jubel und Applaus – die Road Brothers. Das Trio aus dem Leisniger Ortsteil zeigte, dass man für einen ansteckenden Rhythmus nicht zwingend ein Schlagzeug oder elektronische Beats braucht, sondern auch mit handgemachter Gitarrenmusik Köpfe zum Nicken und Füße zum Wippen bringen kann. Dabei woben die Road Brothers ein abwechslungsreiches Netz aus Comedy-Einlagen sowie eigenen Interpretationen von John Denvers „Take Me Home, Country Roads“ über Deep Purples „Smoke On The Water“ bis hin zu einer deutlich erhebenderen Version von „The Sound of Silence“ als das Original aus der Feder von Simon & Garfunkel.

Des Weiteren war der Abend mit zahlreichen Einlagen aus dem Film- und Musicalbereich gespickt. So schmetterte etwa der Berliner Tenor Jens Theilig „Circle of Life“ (Der König der Löwen) und „Bring Him Home“ (Les Misérables) ins Kirchenschiff. Die Showbiss! Ladies wärmten den Disney-Hit „Ich lass los“ (Die Eiskönigin) wieder auf und Teile des Ensembles Harmonix tauchten mit den jeweiligen Titelsongs von „Skyfall“, Diamantenfieber“ und „Feuerball“ in die Welt von James Bond ein.

Insgesamt profitierte das Programm von einem gelungenen Wechselbad der Genres, Interpreten und Gefühle. Denn auch ein ernster Rückblick auf den Ursprung der Veranstaltung blieb nicht aus. „Es waren schlimme Zeiten. Wir mussten damals erkennen, was Wasser für eine Gewalt haben kann“, erinnerte Oehmig die Gäste an das Hochwasser von 2002, die auch das Kloster Buch traf und Oehmig die erste Benefizgala auf die Beine stellen ließ. „Hoffen wir, dass wir in der nächsten Zeit nicht so häufig mit solchen Naturkatastrophen zu tun haben werden.“ Einen Witz zum Abschied konnte sich Oehmig dennoch nicht verkneifen: „Sie waren das beste Publikum, das wir heute Abend kriegen konnten.“

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Waldheimer Feuerwehrverein feierte am Sonnabend 130-jähriges Bestehen der Alten Feuerwache – dem heutigen Vereinsheim. Zu sehen gab es eine kleine Ausstellungen mit Fotos und Zeitungsartikeln aus alten Zeiten sowie historisches Gerät befreundeter Feuerwehren.

18.10.2017

Tausende Besucher freuen sich derzeit über das riesige Fischangebot in Wermsdorf. Das sonnige Wetter lockte auch Besucher aus den ferneren Teilen des Freistaates in die Horstseegemeinde. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass Händler und Fischer mit der Besucherresonanz zufrieden sein werden. In machen Jahren kamen zwischen 100 000 und 150 000 Gäste zum Volksfest.

16.10.2017

Das Wermsdorfer Horstseefischen hat heute begonnen. Noch bis Sonntag dürfen sich die Gäste vor allem auf Fischspezialitäten jeglicher Art sowie frischen Fisch bei ihrem Besuch freuen. Über hundert Händler sowie ein abwechslungsreiches Programm im Festzelt wartet ebenso auf sie.

13.10.2017
Anzeige