Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln 17,6 Millionen Euro für den Kulturraum
Region Döbeln 17,6 Millionen Euro für den Kulturraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:08 12.01.2012

Gefördert werden 96 Einrichtungen sowie 136 Kulturprojekte. Das zeuge von der enormen kulturellen Vielfalt in den Regionen Erzgebirge und Mittelsachsen, erklärte Kultursekretär Steffen Meyer. Vereine, freie Gruppen, Einzelkünstler, Kommunen, Kultur-GmbHs sowie die beiden Landkreise erhalten mit der Förderzusage Unterstützung für ihre Kulturangebote, so Meyer.

Entscheidende Neuerung und in der sächsischen Theaterlandschaft bislang einmalig: Mit den Theatergesellschaften werden Fördervereinbarungen mit einer Laufzeit von drei Jahren abgeschlossen.

Damit entsteht im Gegensatz zur bisherigen jährlichen Zuwendung mehr Planungssicherheit für die Mittelsächsische Theater- und Philharmonie gGmbH und die Erzgebirgischen Theater- und Orchester GmbH. "Das ist ein bedeutender Fortschritt im Hinblick auf die Stabilisierung der Theaterfinanzierung im Kulturraum werten", sagte Steffen Meyer gestern gegenüber der Döbelner Allgemeinen Zeitung. Zugleich könne auf diese Weise auch der Kulturraum selbst seine mittelfristige Finanzplanung konkreter gestalten.

q Mittelsächsische Theater- und Orchester gGmbH: 5,52 Millionen Euro,

q Kloster Buch: 30 000 Euro,

q Stadtmuseum/ Kleine Galerie Döbeln: 15 000 Euro,

q Kulturfestival Mittelsächsischer Kultursommer: 195 000 Euro,

q 15. Polditzer Ladegastorgelwoche und Orgelreigen: 3000 Euro,

q Stadtbibliothek Döbeln: 95 000 Euro,

q Soziokultureller Verein Treibhaus Döbeln: 27 500 Euro,

q Museum Schloss Rochsburg: 175 000 Euro,

q Gellert-Museum Hainichen: 22 500 Euro,

q Freiberger Jazztage: 10 000 Euro,

q Konzert des Freiberger Domchores (850 Jahre Freiberg): 5000 Euro,

q Turmgalerie Augustusburg: 5000 Euro,

q Soziokulturelle Einrichtung Pi-Haus Freiberg: 11 000 Euro.

q Silbermann-Museum Frauenstein: 28 000 Euro.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war im Mai 2009, als Lars Lemke den Ratskeller übernahm. "Es war ein schickes Haus, aber es gab wenig Gäste", erinnert sich der Gastronom.

11.01.2012

Wirkliche Weltneuheiten in der Modebranche machen sich rar. Dass die Friseurmeisterin Katja Rost, Inhaberin des gleichnamigen Haarstudios in Döbeln-Ost, gemeinsam mit ihrem Münchner Geschäftspartner Willy Hödemaker eine solche Weltneuheit ersonnen hat, besitzt sie jetzt schwarz auf weiß.

11.01.2012

Roßwein. Die Gleisberger Bibliothek zu besuchen, ist vor allem im Winter kein Vergnügen. Es gibt keine Heizung und das Dach ist undicht. Der Döbelner Besitzer des Gebäudes will in den nächsten zwei Jahren nichts am Gebäude erneuern.

11.01.2012
Anzeige