Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
174 ABC-Schützen an fünf Grundschulen in Döbeln

174 ABC-Schützen an fünf Grundschulen in Döbeln

Döbeln (T.S.). Seit gestern herrscht an den Schulen im Döbelner Stadtgebiet wieder Betrieb. Eine Woche vor dem Beginn des neuen Schuljahres sind alle Lehrer schon am Start.

Voriger Artikel
Döbelner Spielplätze: Gefahrenquellen für Kinder
Nächster Artikel
DSC II gewinnt gegen Nerchau

In den Ferien wurde die Evangelische Grundschule Technitz von außen gedämmt, mit neuen Fenstern und eine modernen neuen Heizung versehen.

Quelle: Sven Bartsch

Lehrerkonferenzen, Dienstplanbesprechungen, Konferenzen der Fachlehrer - vor dem Unterrichtsbeginn am nächsten Montag wird das Schuljahr detailliert durchgeplant. Insgesamt sieben neue erste Klassen mit 174 Kindern werden an den vier Grundschulen der Stadt Döbeln und an der freien Evangelischen Grundschule in Technitz am Sonnabend feierlich eingeschult.

Grundschule Großbauchlitz

27 Jungen und Mädchen sind es an der Grundschule Großbauchlitz, die sich um 10 Uhr zur Schuleingangsfeier in der Grundschulturnhalle einfinden. Insgesamt fünf Angehörige darf jedes Kind mitbringen, damit die kleine Turnhalle nicht aus allen Nähten platzt. Traditionsgemäß haben schon vor den Ferien die größeren Mitschüler ein Programm einstudiert. Anschließend inspizieren die ABC-Schützen ihr Klassenzimmer. Dann endlich gibt es die Zuckertüten.

Grundschule Döbeln-Ost

Ähnlich wird es auch an der Grundschule in Döbeln-Ost laufen, wo eine erste Klasse mit 25 Schulanfängern feierlich aufgenommen wird. Die Zuckertüten kommen hier sicher wieder auf eine überraschende Weise zu den Kindern.

Grundschule Am Holländer

"Der kleine Zauberer" heißt das Programm, welches die größeren Schüler an der Grundschule Am Holländer in Döbeln-Nord für die neuen Mitschüler vorbereitet haben. Zwei Mal wird das Programm im Rahmen der Schuleingangsfeiern in der Aula des Schulzentrums in Döbeln-Nord aufgeführt. Die erste Feier beginnt um 8.45 Uhr. Die zweite um 10.35 Uhr. Während nach dem kleinen Programm Schulleiterin Elvira Flaschin zu den Eltern spricht, dürfen die neuen Erstklässler schon mal mit ihren Klassenleiterinnen ihre Klassenzimmer inspizieren. Danach gibt es dann endlich auf dem Schulhof die Zuckertüten. Insgesamt zwölf Lehrer sind seit gestern schon an der Grundschule Am Holländer am Start, um das Schuljahr für die zehn Klassen vorzubereiten. 25 und 23 Kinder besuchen die beiden neuen ersten Klassen. Insgesamt lernen 202 Kinder an Döbelns größter Grundschule. Unter den zehn Klassen sind auch zwei Spezialklassen im dritten und vierten Schuljahr, die als sogenannte LRS-Klassen Kindern aus dem gesamten Altkreis mit einer diagnostizierten Lese-Rechtschreib-Schwäche helfen und sie danach an Mittelschulen und Gymnasien der Region weiterempfehlen.

Theodor-Kunzemann-Grundschule

Mit Annekathrin Wenzel (1a) und Daniela Beulich (1b) übernehmen zwei erfahrene junge Lehrerin die beiden ersten Klassen der Kunzemann-Grundschule in Döbeln. 25 Kinder werden in jeder der beiden Klassen lernen. Als Leiterin des Schulchores sorgt Annekathrin Wenzel auch gemeinsam mit Schulleiterin Heidemarie Egerer und größeren Schülern für das Programm bei den beiden Schuleingangsfeiern in der Bibliothek unterm Dach der Schule. Die Feiern beginnen um 9.30 Uhr und um 10.30 Uhr. Weil in der Schulbibliothek der Platz nicht für die komplette Verwandtschaft jedes Kindes ausreicht, gibt es an der Kunzemann-Grundschule eine schöne Tradition: Alle Großeltern, Onkel und Tanten lädt im Schulhaus das "Café Zuckertüte" ein. Die Lehrerinnen der Schule backen hierfür Kuchen und kochen Kaffee. So lernen die Verwandten während der Feierstunde schon mal die Schule kennen und können dann bei der Zuckertütenübergabe im Schulhof dabei sein. Die Zuckertüten wachsen an der Kunzemann-Grundschule aber nicht an einem Baum. Sie werden ganz feierlich von denen übergeben, die sie liebevoll für ihre Kinder gepackt haben: den Eltern.

Wenn sich dann am Sonnabendnachmittag das Schulhaus der Kunzemann-Grundschule wieder geleert hat, dann sitzen ganz traditionell noch die Lehrerkollegen ein wenig beieinander. "Das ist jedes Jahr der Abschluss unserer Vorbereitungswoche", sagt Schulleiterin Heidemarie Egerer. Zum zehnköpfigen Lehrerkollegium der Kunzemann-Grundschule gehören im neuen Schuljahr weitere sechs Lehrer, die von fünf anderen Schulen stundenweise abgeordnet wurden. Zudem verstärkt mit Jennifer Hanns eine Lehramtsanwärterin das Team der Grundschule. Das auf der gestrigen Schulkonferenz besprochene Schulkonzept steht dabei unter dem Motto: "Aufeinander zu, miteinander weiter". 169 Kinder werden im neuen Schuljahr an der Kunzemann-Schule in acht Klassen unterrichtet.

Evangelische Grundschule Technitz

Mit einer neuen Schulleiterin startet das Schuljahr an der Evangelischen Grundschule Technitz. Nach Informationen aus dem Vereinsbüro des Christlichen Schulvereins, dem Träger der Schule, übernimmt Bärbel Turek, bisher stellvertretende Schulleiterin und zuständig für die Integrationskinder an der Schule, ab sofort die Leitung der freien Grundschule. Ihrer Vorgängerin Sonja Hannig hatte zum Schuljahresende um Ablösung gebeten. Anja Fichtner unterrichtet als Klassenleiterin die 24 Erstklässler. Wie jedes Jahr feiern die Kinder am Sonnabend, ab 13 Uhr, mit Eltern und Verwandten einen feierlichen Schulanfangsgottesdienst in der benachbarten Technitzer Kirche. Anschließend lernen die Kinder ihr Klassenzimmer kennen, während sich die Eltern und die Angehörigen im Freigelände versammeln. Auch hier übergeben die Eltern die Zuckertüten an ihre Kinder.

Das Technitzer Schulhaus wird übrigens nächste Woche noch eingerüstet sein. Die energetische Sanierung mit Wärmedämmung und dem Einbau einer neuen Heizungsanlage sind aber in den Ferien größtenteils abgeschlossen worden. Finanziert wurde das Projekt aus Fördermitteln des Ile-Programms (Integrierte ländliche Entwicklung). Das Klassenzimmer der Erstklässler bekam zudem einen neuen Anstrich. Am 22. September lädt die Evangelische Grundschule künftige Schüler folgender Schuljahre und alle Interessierten zum traditionellen Apfelfest in die Schule und den zugehörigen Christlichen Hort ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.09.2017 - 06:44 Uhr

Kreisoberliga: Deutzen reist nach Falkenhain, Frohburg nach Burkartshain

mehr