Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
200 Flüchtlinge in Chorens Schule? – Anwohner suchen Kompromiss

Streit um Asylunterkunft 200 Flüchtlinge in Chorens Schule? – Anwohner suchen Kompromiss

In Choren bei Döbeln gibt es weiter Widerstand gegen die geplante Belegung der früheren Dorfschule mit rund 200 Asylbewerbern. Eine Bürgerinitiative befindet sich in Gründung. Das Ziel: Höchstens 40 Flüchtlinge in dem 260-Einwohner-Ort unterbringen. Das Landratsamt beharrt auf der Möglichkeit der vollen Auslastung.

40 statt 200 Flüchtlinge: So heißt die Forderung der Chorener an das Landratsamt Mittelsachsen.

Quelle: Sven Bartsch

Choren. Es brodelt in Choren in der bis vor kurzem eigenständigen Gemeinde Mochau, die seit Jahresbeginn zu Döbeln gehört. In der ehemaligen Schule sollen ab Ende Januar bis zu 200 Flüchtlinge untergebracht werden. Zu viel, sagen Einige in dem 260 Einwohner kleinen Ort. „Das wäre so, als wenn Sie 18 000 Flüchtlinge nach Döbeln schicken würden“, meint Jens Liebscher. Der Chorener gehört zu den Initiatoren einer Gruppe von Anwohnern, die die Absichten des Landratsamtes nicht hinnehmen wollen.“Unser großes Ziel ist die Reduzierung der Anzahl der Flüchtlinge. Höchstens 40 – das ist eine Größenordnung, die zu bewältigen ist für den Ort“, sagt Liebscher. Man habe außerdem am liebsten nur Familien im Ort gewollt, wollte dafür sogar selbst beim Umbau der früheren Klassenräume mithelfen, doch das sei vom Landratsamt von vornherein ausgeschlossen worden.

Sorgen mache den Chorenern, dass 200 junge Männer in dem Ort nichts mit sich anzufangen wüssten. „Wir haben hier gar nichts, sind das absolute Dorf“, sagt Liebscher salopp. „Wenn Sie Kinder haben, die 15, 16 sind und die an der Bushaltestelle mit 30 jungen Männern um die 20 warten müssen, dann würde ich mir Sorgen machen“, pflichtet Uwe Dassler vom örtlichen Musikgeschäft bei.

Noch ist es nur eine lose Gruppe von Anwohnern, die am Sonntag mit einer „Andacht“ mit Kerzen vor dem Schulgebäude erstmals öffentlich für ihre Ziele eintrat. Doch das soll sich ändern, wenn der Landkreis nicht von seinen Belegungszahlen abweichen will. „Wenn es nicht zu einem tragbaren Kompromiss kommt, werden wir die Möglichkeit in Erwägung ziehen, eine Bürgerinitiative zu gründen“, sagt Liebscher.

Doch zuvor soll eine sachliche Diskussion geführt werden. Erst vor kurzem hatte es eine Einwohnerversammlung mit 120 Teilnehmern gegeben, bei der der Leiter der Stabsstelle Asyl beim Landratsamt, Dieter Steinert, Fragen beantwortete. Am Montagabend war er wieder in Choren. Im Kulturhaus gab es diesmal ein kleineres Treffen mit nur rund zehn Vertretern aus Choren, um allzu überschäumende Emotionen zu vermeiden, so Liebscher.

Tenor der Landkreisverwaltung: „In der Schule ist Platz für rund 200 Asylbewerber und für diese Zahl wird das Haus auch hergerichtet. Ob dort jemals 200 untergebracht werden, ist jedoch völlig offen“, sagte Landkreis-Sprecher André Kaiser der DAZ. Derzeit würden Anschlüsse für Herde und Waschmaschinen installiert. Von außen sind zudem schon Etagenbetten zu sehen. Außerdem werde derzeit noch eine Einbindung in den örtlichen Busverkehr beraten.

Ob sich die Chorener damit zufrieden geben, ist fraglich. „Momentan ist der Protest noch friedlich, aber die Frage ist, wie lange noch“, sagt Liebscher. „Wir haben hier alle Kategorien von Leuten am Start und da sind einige dabei, die ich vor dem Heim nicht brauche.“

Von Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr