Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln 2017 jagen keine Motoorboote über den Kriebsteinsee – Zweckverband sagt Rennen ab
Region Döbeln 2017 jagen keine Motoorboote über den Kriebsteinsee – Zweckverband sagt Rennen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 02.09.2016
Wegen mangelnder Zuschauer in diesem Jahr hat der Zweckverband Kriebsteintalsperre das Motorbootrennen bim kommenden Jahr abgesagt. Quelle: Falk Bernhardt
Anzeige
Kriebstein

Das diesjährige Motorbootrennen auf dem Kriebsteinsee war wieder ein Verlustgeschäft. Das teilt der Zweckverband Kriebsteintalsperre mit. „Aus diesem Grund haben die Verbandsmitglieder folgende Entscheidung getroffen: Die Bewerbung für 2017 wird zurückgezogen. Ab 2018 soll das Motorbootrennen alle zwei Jahre stattfinden“, so Thomas Caro, Geschäftsführer des Zweckverbandes. Der Verband kündigt an, den Renntermin künftig so anzusetzen, dass er vor oder nach der Theaterspielzeit auf der Seebühne liegt. Die Pause will der Verband nutzen, Möglichkeiten zu finden, um attraktivere Zuschauerplätze zu schaffen. „Mit diesen Maßnahmen soll sichergestellt werden, dass diese Rennveranstaltung der Region erhalten bleibt aber auch der wirtschaftlichen Lage des Zweckverbandes gerecht wird“, sagt Thomas Caro. Der Straßenbau in Kriebstein floss in die Entscheidung des Zweckverbandes mit ein. Zwischen Großparkplatz und Burgberg lässt der Landkreis im kommenden Jahr die Kreisstraße erneuern.

Schwarze Null stand schon 2015 nicht

Bereits im Vorfeld der diesjährigen ADAC-Masters hatte Thomas Caro angekündigt, ganz genau auf Zweckverband Kriebsteintalsperre ganz genau auf das Rennen zu schauen. „Wir tun alles, um aus den roten Zahlen herauszukommen und dann leisten wir uns so eine Image-Veranstaltung“, sagte er. Mindestens 2000 Besucher müssten kommen, damit es sich rechnet, die schwarze Null einigermaßen steht. Im vergangenen Jahr brachten die ADAC Masters dem Zweckverband 15 000 Euro Verlust ein. Nur 1500 Besucher kamen damals. „Wenn das in diesem Jahr wieder so wird, müssen die Verbandsmitglieder entscheiden, ob es weitergeht“, sagte Thomas Caro. Im Zweckverband sind der Landkreis Mittelsachsen sowie Mittweida und die Gemeinde Kriebstein Mitglieder.

Für die Kriebsteiner Gastrononomen schien das Bootsrennen allerdings kein Verlustgeschäft gewesen zu sein. Dieser Wirtschaftszweig profitierte davon mit steigenden Gästezahlen, wie Bürgermeisterin Maria Euchler in Erfahrung gebracht hatte.

Von Dirk Wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn der Leisniger Apfelbrunnen funktioniert, ist er ein richtiger Hingucker. Aber derzeit stehen die Äpfel auf dem Markt mal wieder still. Schuld ist wohl das Wasser, das zuviel Kalk enthält. Im Stadtrat gab es darum eine Diskussion, ob es nicht sinnvoll wäre, eine Entkalkungsanlage einzubauen.

02.09.2016

Die DAZ beging in diesen Tagen ihren 25. Geburtstag. Für die Redaktion ist das Anlass, in loser Folge auf besondere Ereignisse, Orte und Menschen dieser Zeit zurückzublicken. Heute im Fokus: das Roßweiner Schmiedewerk-Geschehen.

13.09.2016

Qualmende Räder, fliegende Autos und reißendes Blech gibt es am Sonntagvormittag auf dem Verkehrsübungsplatz an der Döbelner Fichtestraße bei der Stuntshow „Dynamit auf Rädern“ zu erleben. Die DAZ hat die europaweit bekannten Stuntmänner und- frauen schon mal getestet, ist mitgefahren und verlost fünf mal zwei VIP-Karten.

31.08.2016
Anzeige