Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln 21. Döbelner Autofrühling: 200 Autos von Hochglanz bis ungebügelt
Region Döbeln 21. Döbelner Autofrühling: 200 Autos von Hochglanz bis ungebügelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:09 03.05.2016
Die Pisten-Raudies präsentiert sich mit einem „ungebügelten“ Auto zwischen all den Hochglanzkarossen beim Autofrühling und beim Kinderfest der Stadtbibliothek. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Döbeln

Das älteste Auto, das längste Auto, das kleinste, das zerbeultes und das gemütlichste Auto – allesamt waren sie am Sonnabend beim 21. Döbelner Autofrühling zu erleben. Der Stadtwerbering hatte die Traditionsveranstaltung in diesem Jahr wieder auf die Beine gestellt und 20 Autohäuser mit 200 Neufahrzeugen sowie Wohnwagen und Motorrädern eingeladen, sich rund um den Niedermarkt präsentieren. Erstmals war es der Vorsitzenden des Stadtwerberinges, Grit Neumann, in diesem Jahr gelungen auch den Obermarkt mit in das Geschehen einzubinden. Denn die Händler hier kamen sich in den vergangenen Jahren beim Autofrühling ein wenig abgehangen vor. Die am Obermarkt präsentierten 15 Oldtimerfahrzeuge waren ein echter Hingucken und stahlen mancher neuen Karosse der Autohändler durchaus die Schau. Hier standen die ältesten und mit ein Mercedes-Limousine auch die längsten Autos des Tages. Das kürzeste und zukunftsträchtigste Auto dagegen war ein Renault-Elektroauto, das an der breiten Straße präsentiert wurde. Das schnellste Auto beim Döbelner Autofrühling war höchtwahrscheinlich ein neu- aufgelegter Ford Mustang des Autohauses Wüstrich. Und dass man auch mit einem „ungebügelten“ Auto alle Blicke auf sich ziehen kann – das bewiesen die Pisten-Raudies vom gleichnamigen Döbelner Stockcar-Team für Crash-Car-Rennen präparierten gelben Flitzer. Das Team sorgte parallel dazu gleich noch vor der Bibliothek beim dortigen Lesefest für Unterhaltung. Hier konnten die Kinder ein Stockcar mit Farbe bunt bemalen. Die Rennsportler hatten dazu extra auch übergroße Hemden als Schutz für die Kleidung der kleinen Maler mitgebracht. Beim Lesefest der Döbelner Stadtbibliothek präsentierte sich auch Döbelns Jugendfeuerwehr mit ihren Wasserspritzen. Der Stadtwerbering hatte beim Autofrühling eine Brücke zum Bibliotheksfest geschlagen, indem auch ganztags etwas auf dem Obermarkt in Laufrichtung zum Körnerplatz passierte. Dafür sorgten das Deutsche Rote Kreuz, Ortsverband Döbeln-Hainichen, welches seine Fahrzeuge und seine Technik vom Motorrad bis zum Krankenhauszelt vorstellt. Zudem gab es eine Hüpfburg und Angebote des Kinderschutzbundes Döbeln.

Die Innenstadthändler nutzten das zusätzliche Leben durch den Autofrühling und boten ihre Waren mit verlängerten Ladenöffnungszeiten und verschiedenen Aktionen an.

Zur Galerie
Das älteste Auto, das längste Auto, das kleinste, das zerbeultes und das gemütlichste Auto – allesamt waren sie am Sonnabend beim 21. Döbelner Autofrühling zu erleben. Der Stadtwerbering hatte die Traditionsveranstaltung in diesem Jahr wieder auf die Beine gestellt und 20 Autohäuser mit 200 Neufahrzeugen sowie Wohnwagen und Motorrädern eingeladen, sich rund um den Niedermarkt präsentieren.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt hat es Liddy Schmidtgen geschafft. Döbelns älteste Einwohnerin, feierte am Sonnabend ihren 108. Geburtstag und hat damit das Alter von Johannes Heesters erreicht. Mit ihren Nichten, dem Neffen und Bekannten aus Ziegra, wo sie den größten Teil ihres Lebens im Ortsteil Forchheim verbracht hat, feierte die noch recht rüstige Seniorin am Sonnabend in einer kleinen Geburststagsrunde im Theatercafé des Awo-Seniorenpflegeheimes in der Unnaer Straße.

01.05.2016

Zum 16. Lauf mit Herz waren am Freitag bei besten Wetter 1048 Läufer an den Start gegangen. Die Einnahmen des größten Spendenlaufes in Mittelsachsen kommen dem Dresdner Verein Sonnenstrahl zugute, der sich um krebskranke Kinder kümmert.

29.04.2016
Döbeln Gasliefervertrag mit Stadtwerken Döbeln - Pietsch Haustechnik in Ostrau hat einen neuen Chef

Olaf Ortlieb heißt der neue Geschäftsführer der Pietsch Haustechnik GmbH in Ostrau. Er hat das Zepter von Ingolf Geier übernommen und mit dem laufenden Bau des neuen Lagerzentrums gleich viel zu tun. Zudem hat er mit der Unterschrift unter den Gasliefervertrag mit den Döbelner Stadtwerken Pionierarbeit geleistet.

29.04.2016
Anzeige