Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln 278 Zuschauer bei Benefizspiel zwischen VfL und Aufbau in Waldheim
Region Döbeln 278 Zuschauer bei Benefizspiel zwischen VfL und Aufbau in Waldheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 22.12.2011

[gallery:600-19474621P-1]

Knapp 300 Zuschauer hatten gestern Abend den Weg in Waldheims Werner-Melzer-Stadtsporthalle gefunden, um der Premiere auf der Zschopaustädter "Platte" beizuwohnen. Und weil kurzerhand auch noch einige Sponsoren vor Ort Geld für den guten Zweck locker machten, konnte am Ende die stolze Summe von 900,50 Euro verkündet werden, die nun den "Schulbergstrolchen" zu Gute kommen soll.

Nicht ganz so kreativ wie in Döbeln, wo der Verlierer des Matches für den jeweils anderen als Cheerleader tanzen muss, erwiesen sich die Protagonisten des Waldheimer Benefizspiels beim Festlegen der Verliererschuld. Die Fußballer dürften bei ihrer Einladung der Handballer auf Bier und Grillwurst ohne Tanzeinlage auskommen.

Eine solche aber boten die Tanzperlen des Zschopautals, bevor es auf dem Parkett mit dem von Roman Petters Bau gestifteten Fußball richtig zur Sache ging. Die Handballer zögerten nicht lange und setzten von Beginn an auf Angriff. Gleich mehrfach vergab VfL-Spieler Christian Hauck dabei seine Chancen, das Leder im Aufbau-Kasten unterzubringen. Sven Vandereike war es schließlich vorbehalten, den ersten Treffer der Partie zu markieren. In der selben Minute fiel das 0:2, nachdem Fritzsche im VfL-Tor den Ball prallen ließ und er dabei hinter die Torlinie plumpste. Schwitzend eröffnete Handballer Sebastian Hauck in der siebenten Minute den Auswechselreigen - ja, auch Hallenfußball kann durchaus Atemnot hervorrufen. Das erste Tor - wunderschön vom Pfosten direkt ins Netz - für sein Team schoss schließlich Philipp Schwarze, und promt stand es 2:2. Schließlich zählte jedes Handballer-Tor in dieser ersten Halbzeit doppelt. Aufbau allerdings legte sofort wieder vor, Julian Baumgärtel drosch das Leder im Gegenzug in die Handballer-Maschen.

Dass die Aufbau-Kicker zu wenig vorlegten, zeigte sich recht schnell nach Anpfiff der zweiten Halbzeit. Mit 5:4 für den SV war es in die Pause gegangen. Doch schon nach einer Minute stand es durch den Treffer von Rico Fritzsche 5:5, das 6:5, 7:5 und 8:5 folgten auf dem Fuß durch Schwarze und zweimal Hauck. Dann endlich fiel auch der erste Treffer für die Fußballer: nach acht Minuten traf Frank Pönitz und es stand auf einen Schlag 8:8. Doch die insgesamt fünf Handballtreffer reichten den Fußballern schließlich nicht gegen routinierte VfL-Ballkünstler, die in ihrer gute Stube nichts anbrennen ließen und sich jetzt auf einen entspannten Grillabend in Richzenhain freuen dürfen.

Manuela Engelmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Gastspiel der Notendealer am 23. Dezember und das Loriot-Programm am 25.Dezember sind im Döbelner Theater bereits ausverkauft. Karten gibt es aber noch für das Weihnachtskonzert der Mittelsächsischen Philharmonie am 26. Dezember, um 14.30 Uhr, im Döbelner TiB: Auf dem Programm steht Barockmusik aus Deutschland, Frankreich und Italien von Johann Sebastian Bach, Marc-Antoine Charpentier, Arcangelo Corelli und Antonio Vivaldi.

22.12.2011

Die Vogtlandbahn hält den Zugbetrieb von Döbeln und Waldheim nach Berlin und zurück aufrecht. Das erklärte Geschäftsführer Hartmut Schnorr gestern gegenüber der DAZ.

21.12.2011

Die Entscheidung ist gefallen, und leicht gemacht hatte es sich der Kreistag nicht. Ab 2013 werden alle Empfänger von Arbeitslosengeld II von einem mittelsächsischen Jobcenter betreut (die DAZ berichtete).

21.12.2011
Anzeige