Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
30 Mieter drei Wochen ohne Wohnung

30 Mieter drei Wochen ohne Wohnung

Die 14 Wohnungen im Haus Grimmaische Straße 11 in Döbeln-West bleiben trotzdem weiter dunkel. Die 30 Bewohner können auch in den nächsten Tagen nicht in ihre Wohnungen zurück.

Voriger Artikel
Feuer in Döbeln: Silvester in der eigenen Wohnung fällt aus
Nächster Artikel
Rentenversicherung schließt Beratungsstelle in Döbeln

Dieser Rauchmelder schlug im Keller Alarm. Mieter Thomas Wolf wohnt nach dem Brand seit 27. Dezember in einer Gästewohnung der GWG.

Quelle: Wolfgang Sens

Durch den Brand am Elektroverteiler im Keller sind am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages die 14 Wohnungen unbewohnbar geworden.

 

Gisela Menzel, Vorstandsvorsitzende der Gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft Döbeln (GWG), hat mittlerweile für eine schnelle Reparatur der Schäden alles in die Wege geleitet, was in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr möglich war. Doch die Dimension des Schadens ist größer. Sie rechnet damit, dass es drei Wochen dauern kann, bis alles wieder in Ordnung ist und die Mieter wieder zurück in ihre Wohnungen können. "Die Versicherungen sind informiert. Am Montag kommen die Gutachter. "Dann steht hoffentlich recht schnell der Schlachtplan für die Reparatur der Schäden", sagt sie. Doch der Zählerschrank im Keller und damit die komplette Hausstromverteilung sind zerstört. Die Fahrstuhltechnik, einschließlich der Notrufanlage im Aufzug, sind durch den Ruß unbrauchbar. Durchs Treppenhaus zogen Qualm und Ruß bis in die Wohnungen. "Über diese Schäden müssen wir uns nun noch einen Überblick verschaffen", so Gisela Menzel. Auch sind die meisten Handwerksbetriebe und Großhändler erst am Montag wieder richtig besetzt, um das Material heranzuschaffen. "Wir sind mit unseren Mietern im Kontakt und tun alles, damit sie so schnell wie möglich in ein wieder intaktes Haus ziehen können. Sie wohnen derzeit bei Verwandten oder in Gästewohnungen der GWG", so die Vorstandschefin.

 

Sie und ihr Vorstandskollege Andreas Paul sind sehr froh darüber, dass es keine Verletzten gab und loben das professionelle Vorgehen der Freiwilligen Feuerwehr und des Betreuungszuges des Deutschen Roten Kreuzes. 49 Feuerwehrleute hatten die 14 anwesenden Mieter - darunter viele ältere sowie eine Familie mit einem Kleinkind - mit Steckleitern und der großen Drehleiter über die Fenster gerettet. Andere Mieter wurden mit Atemluft-Fluchthauben der Feuerwehr durch das verqualmte Treppenhaus begleitet. Rotkreuz-Helfer und Rettungsdienst kümmerten sich um alle und richteten im Feuerwehrgerätehaus an der Jacobikirche ein Notquartier ein. Auch der Oberbürgermeister war vor Ort und kümmerte sich um Hilfe. "Es war ein sehr umsichtiger und professioneller Einsatz aller Beteiligten. Dafür gebührt ihnen großer Dank", lobt Gisela Menzel.Als Brandursache ermittelte die Polizei einen technischen Defekt.

Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr