Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
31. Mai 2013 Ultimo für Abfallverband Nordsachsen

31. Mai 2013 Ultimo für Abfallverband Nordsachsen

Die "einvernehmliche Auflösung des Abfallverbandes Nordsachsen" - dazu gehören Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) sowie Torgau und Oschatz - "zum 31. Mai 2013" wurde gestern in der Verbandsversammlung beschlossen.

Es sei keine "Scheidung", es gebe keine Missverständnisse, "niemand hat irgendetwas im Keller", wie der stellvertretende Verbandsvorsitzende Dr. Manfred Graetz scherzhaft formulierte. Gründe für die Auflösung sind: Am 31. Mai 2013 läuft der bestehende Entsorgungsvertrag aus, und Mittelsachsen liebäugelt mit einer Entsorgung über den Abfallwirtschaftsverband Chemnitz. Torgau-Oschatz muss dann seine Entsorgung wieder selbst regeln. Bis dahin werde das Abfallwirtschaftskonzept fortgeschrieben.

Seit geraumer Zeit wird im Verband darüber diskutiert (wir berichteten). Die Landesdirektion als Aufsichtsbehörde hat Hilfestellung gegeben, damit formell auch alles ordentlich über die Bühne gebracht wird. Deshalb galt es auch, die Rechtsnormen für das Auflösungsverfahren zu akzeptieren.

Obwohl: Sprengstoff sehe man in der Auflösung sowieso nicht, waren sich die anwesenden Verbandsmitglieder einig. Eine Auflösung sei besser, dann könnten sich die Regionen nach ihren Möglichkeiten selbst um die Abfallentsorgung kümmern.

Verbandsrat Michael Sehrt (Die Linke) bat darum, einen Passus in den aktuellen Abwicklungsbedingungen zu ändern. Darin hieß es, dass Nordsachsen seine "Entsorgung vollumfänglich und kostengünstiger" gewährleisten wird. "Zum jetzigen Zeitpunkt ist das so nicht richtig. Wir sind noch in Verhandlungen", warf Sehrt in die Debatte. "Vollumfänglich, das ist in Ordnung", so Graetz. Kostengünstiger könne nicht beschlossen werden. "Das dürfen wir nicht. Kostengünstig ist korrekt", sagte er. Nach der Korrektur wurde der Beschluss einstimmig angenommen.

Gabi Liebegall

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr