Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln 64-Jähriger stirbt bei Unfall auf der A 14
Region Döbeln 64-Jähriger stirbt bei Unfall auf der A 14
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:10 29.01.2014
Ein Bild des Grauens gestern am Kilometer 22 auf der A 14 in Döbeln-Nord. Der Fiat Freemont, dessen Fahrer tödlich verunglückte, ist nur noch ein Wrack. Quelle: Olaf Büchel

Das Unglück ereignete sich gegen 8.30 Uhr kurz nach der Autobahnanschlussstelle Döbeln-Nord in Richtung Leipzig. Augenzeugen berichteten, dass der Fiat nach rechts von der Autobahn abgekommen war und förmlich abgehoben sei. Das Fahrzeug prallte an eine Böschung, streifte einen Autobahnzaun und Büsche, überschlug sich, dann schleuderte es zurück auf die Fahrbahn und kam dort quer zur Fahrtrichtung mit Totalschaden zum Stehen. Der Fiatfahrer wurde in seinem stark verbeulten Auto eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen, an denen er noch an der Unfallstelle verstarb.

Die nachfolgenden Kraftfahrer bremsten rechtzeitig und verhinderten somit einen Zusammenstoß mit dem Unfallauto. Ein unmittelbar folgender Opel-Fahrer erlitt einen Schock und wurde ins Döbelner Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr war angefordert worden. Die Döbelner Kameraden setzten laut Wehrleiter Thomas Harnisch zeitgleich zwei Hydraulikscheren ein, um das Autodach des verunglückten Fiat teilweise abzutrennen und den Notärzten und Rettungssanitätern zu ermöglichen, an die Person im Fahrzeug zu gelangen. Für den 64-Jährigen kam aber jede Hilfe zu spät. Es war ein Rettungshubschrauber gelandet und mehrere Rettungswagen kamen zur Unfallstelle. Laut Döbelner Feuerwehr war es wegen einer fehlenden Rettungsgasse schwierig, bis zur Einsatzstelle vorzudringen. Abgerissene Fahrzeugteile lagen weit verstreut um die Unfallstelle herum.

Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. Polizisten vor Ort gingen davon aus, dass kein weiteres Fahrzeug beteiligt war. Die Ermittlungen durch Sachverständige der Dekra, Verkehrspolizisten und die Staatsanwaltschaft sind noch nicht abgeschlossen.

Die Autobahn blieb bis 12.30 Uhr voll gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr um. Trotzdem bildete sich auf der A 14 ein kilometerlanger Stau. Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast auf den Tag genau ein Jahr ist es her, dass Matthias Eisenberg zusammen mit "Classic Brass" in Döbeln gastierte. Schon damals war die Nikolaikirche gut besucht, doch 2014 strömten die Döbelner sogar in Massen an die Abendkasse, um den namhaften Orgelvirtuosen und das Blechbläserquintett zu erleben: Gutes spricht sich glücklicherweise eben doch herum.

26.01.2014

Einem Stück Döbelner Architekturgeschichte wurde jetzt wieder Leben eingehaucht. In der "Goldenen Sonne" in der Ritterstraße, die von Bauherr Sven Weißflog zu einem Wohnhaus mit Mehrgenerationen-Charakter umgestaltet wurde, mietete der Pflegedienst Brambor einen weiteren Unternehmenssitz in der Region an.

23.01.2014

Am Mittwoch, gegen 18.15 Uhr, hatte eine 48-jährige Frau gerade eine Bankfiliale in Döbeln verlassen, als ihr auf dem Weg vom Niedermarkt zur Breiten Straße, etwa 20 Meter vor einem Eiscafé, die Handtasche entrissen wurde.

23.01.2014
Anzeige