Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln 81-Jähriger stirbt nach Küchenbrand in Großweitzschen
Region Döbeln 81-Jähriger stirbt nach Küchenbrand in Großweitzschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 09.03.2016
In diesem Einfamilienhaus in Döschütz geschah die Tragödie. Der 81-jährige Karl W. starb an den Folgen seiner Verletzungen. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Großweitzschen

Wahrscheinlich beim Hantieren mit einer Gasflasche in der Küche eines Einfamilienhauses ist am Montagabend im Großweitzschener Ortsteil Döschütz ein Feuer ausgebrochen. Die Freiwillige Feuerwehr Mockritz und der komplette Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Döbeln rückten gegen 20.30 Uhr aus.

Zur Galerie
In diesem Einfamilienhaus in Döschütz geschah die Tragödie. Der 81-jährige Karl W. starb an den Folgen seiner Verletzungen.

Da das Haus rundherum verschlossen und die Außenrolladen heruntergelassen waren, verschafften sich die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren über ein Nebengebäude Zugang zu dem Haus, um den darin vermuteten 81-jährigen Hausbewohner zu suchen. Er konnte zunächst schwer verletzt aus dem Haus geborgen und umgehend dem Rettungsdienst übergeben werden. Im Krankenhaus verstarb der Mann allerdings noch in der Nacht an seinen schweren Verletzungen.

Bis gegen Mitternacht hatten die Feuerwehrleute aus Döbeln und Mockritz mit den Löscharbeiten zu tun. Das Haus brannte im Inneren völlig aus und ist nach dem Brand unbewohnbar. Von der Leisniger Feuerwehr wurde für den Einsatz eine Wärmebildkamera ausgeborgt, um versteckte Brand- und Glutnester schneller zu finden und abzulöschen.

Am Dienstagvormittag waren Brandursachenermittler der Kriminalpolizei in dem Gebäude, um die genaue Brandursache und die Umstände des Unglücks zu untersuchen. Angaben über die Schadenshöhe liegen der Polizei gegenwärtig noch nicht vor.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Etwa zehn Buchen entlang der Straße vom Leisniger Johannistal mussten gefällt werden. Das hat der Revierförster Dirk Tenzler entschieden. Die Leisniger Baumschutzkomission wurde informiert. Beim Johannistal handelt es sich um Stadtwald, den die Kommune beim Staatsforst in Pflege gab. Er fällt nicht unter die Leisniger Baumschutzsatzung.

08.03.2016

Die Erntebrot Döbeln ist in eine wirtschaftliche Schieflage geraten. Darum hat das Unternehmen jetzt einen Antrag auf ein gerichtliches Sanierungsverfahren gestellt. Die Geschäftsführer Alexander Großmann und Elke Lehmann führen den Betrieb nun gemeinsam mit der Kanzlei Kulitzscher und Ettelt durch diese Planinsolvenz.

07.03.2016

Die insolvente Roßweiner Wohnungsverwaltungsgesellschaft (RWV) ist gerettet. Nach fast dreijähriger Suche ist es Insolvenzverwalter Kai Dellit gelungen, mit der „Günstiger Wohnen 4 GmbH“ einen Investor zu finden.

07.03.2016
Anzeige