Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
81-Jähriger stirbt nach Küchenbrand in Großweitzschen

Polizei ermittelt 81-Jähriger stirbt nach Küchenbrand in Großweitzschen

Bei einem Brand in einem Wohnhaus im Großweitzschener Ortsteil Döschütz (Landkreis Mittelsachsen) ist ein 81-jähriger Mann so schwer verletzt worden, dass er anschließend im Krankenhaus starb. Wie das Einfamilienhaus am Montagabend in Brand geriet, sei bisher nicht bekannt, teilte die Polizei in Chemnitz am Dienstag mit.

In diesem Einfamilienhaus in Döschütz geschah die Tragödie. Der 81-jährige Karl W. starb an den Folgen seiner Verletzungen.

Quelle: Sven Bartsch

Großweitzschen. Wahrscheinlich beim Hantieren mit einer Gasflasche in der Küche eines Einfamilienhauses ist am Montagabend im Großweitzschener Ortsteil Döschütz ein Feuer ausgebrochen. Die Freiwillige Feuerwehr Mockritz und der komplette Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Döbeln rückten gegen 20.30 Uhr aus.

e384c0e4-e52f-11e5-882e-59963882f34d

Wahrscheinlich beim Hantieren mit einer Gasflasche in der Küche eines Einfamilienhauses ist am Montagabend im Großweitzschener Ortsteil Döschütz ein Feuer ausgebrochen.

Zur Bildergalerie

Da das Haus rundherum verschlossen und die Außenrolladen heruntergelassen waren, verschafften sich die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren über ein Nebengebäude Zugang zu dem Haus, um den darin vermuteten 81-jährigen Hausbewohner zu suchen. Er konnte zunächst schwer verletzt aus dem Haus geborgen und umgehend dem Rettungsdienst übergeben werden. Im Krankenhaus verstarb der Mann allerdings noch in der Nacht an seinen schweren Verletzungen.

Bis gegen Mitternacht hatten die Feuerwehrleute aus Döbeln und Mockritz mit den Löscharbeiten zu tun. Das Haus brannte im Inneren völlig aus und ist nach dem Brand unbewohnbar. Von der Leisniger Feuerwehr wurde für den Einsatz eine Wärmebildkamera ausgeborgt, um versteckte Brand- und Glutnester schneller zu finden und abzulöschen.

Am Dienstagvormittag waren Brandursachenermittler der Kriminalpolizei in dem Gebäude, um die genaue Brandursache und die Umstände des Unglücks zu untersuchen. Angaben über die Schadenshöhe liegen der Polizei gegenwärtig noch nicht vor.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr