Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln 99 neue Helme und eine Wärmebildkamera
Region Döbeln 99 neue Helme und eine Wärmebildkamera
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 22.12.2016
Stephan Vogel und Lutz Hesse testen die neuen Helme schon mal. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Döbeln

Eine schöne Bescherung gab es am Abend bei der Döbelner Feuerwehr. Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer, Ordnungsamtsleiter Jürgen Müller und der Technische Dezernent Thomas Hanns übergaben im Gerätehaus 99 nagelneue Feuerwehrhelme und eine neue Wärmebildkamera. 400 Euro pro Stück kosten die Helme aus französischer Produktion. „Für die Sicherheit unserer Kameraden haben wir einen Premium-Helm ausgesucht“, sagt Ordnungsamtsleiter Jürgen Müller. Jeder Helm verfügt über integrierte Lampen an beiden Seiten. Ein großes Visier und ein extra klappbarer Brillenschutz gehören ebenfalls zur Ausstattung. „Das beste ist, die Helme haben eine Langzeitgarantie und müssen nicht automatisch nach zehn Jahren ausgetauscht werden“, sagt Döbelns Gemeindewehrleiter Thomas Harnisch (58). Rund 10 000 Euro hat die neue Wärmebildkamera gekostet, welche als Ersatz angeschafft wurde, weil die bisherige Wärmebildkamera defekt war. Sie ist nicht nur zur Suche von Glutnestern nach Bränden sondern vor allem auch für die Vermisstensuche einsetzbar. Das Limmritzer Tankfahrzeug bekam für 10 000 Euro einen neue Pumpe. Zudem wurde für die Löschwasserversorgung bei Einsätzen in den ländlichen Ortsteilen ein Faltbehälter für 5000 Liter Löschwasser angeschafft.

„Insgesamt haben wir in diesem Jahr 80 000 Euro zusätzlich für die Ausrüstung unserer Feuerwehr ausgegeben. Allein für 18 000 Euro wurde Bekleidung angeschafft“, so Oberbürgermeister Egerer. Die Komplettausstattung für einen Feuerwehrmann vom Helm bis zu den Stiefeln kostet ungefähr 1500 Euro. Das merkt die Stadt Döbeln gerade. Denn die Werbung der aktiven Kameraden in ihren Betrieben, die Arbeit der Jugendwehr und weitere Faktoren führten dazu, dass die Feuerwehr gerade viele Neuzugänge hat. „Weil die Bestellung neuer Spinde recht lange dauert, haben wir sogar einige alte Modelle aus dem Fundus geholt“, so Gemeindewehrleiter Thomas Harnisch. Zwischen 18 und 35 Jahre sind die Neuen. Es sind Kumpel und Kollegen der Kameraden, Leute aus der Jugendwehr und Feuerwehrleute, die nach Döbeln oder in die Ortsteile zugezogen sind. Davon sind fünf Neue in Döbeln, vier in Beicha, zwei in Mochau und jeweils ein neuer Kamerad in Choren und Lüttewitz der Wehr beigetreten.

Hintergrund

Das Durchschnittsalter der Döbelner Feuerwehr liegt aktuell bei 36 Jahren.

170 aktive Kameraden zählt die Döbelner Gemeindefeuerwehr mit allen Ortswehren.

Vergangene Woche wurde der 100. Einsatz in diesem Jahr absolviert.

Die Stadt Döbeln investierte in diesem Jahr zusätzlich 80 000 Euro in Bekleidung und Ausrüstung der Wehr (Helme, Bekleidung, Wasserbehälter, Kamera, Pumpe Tanker Limmritz).

40 000 Euro kostet allein pro Jahr die Unterhaltung der Fahrzeuge.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Nach zehn Jahren Döbelner Weihnachtsmarkt: - Glühwein-Otto hängt die Schöpfkelle an den Nagel

Zehn Jahre lang schenkte der ehemalige Dorfbürgermeister auf dem Döbelner Weihnachtsmarkt Feuerzangenbowle und Glühwein aus. Jetzt hat er seine Marktbude für immer geschlossen.

25.12.2016

Gegen 11 Uhr am Donnerstag ereignete sich auf der Bundesstraße 169, am Abzweig Forchheim, ein schwerer Unfall. Fünf Personen wurden schwerverletzt, davon zwei Kinder. Eines davon wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Universitätsklinikum Dresden gebracht. Die Bundesstraße musste vollgesperrt werden.

22.12.2016

Für runde 4,3 Millionen Euro soll am Ende der Schillerstraße die neue Döbelner Muldenbrücke zur Sörmitzer Straße gebaut werden. Wann ist noch nicht ganz klar. Doch im Haushalt des kommenden Jahres sind schon mal 1,7 Millionen Euro und im Haushalt des Jahres 2018 runde 2,5 Millionen Euro dafür eingepreist.

25.12.2016
Anzeige