Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
A14 Richtung Leipzig knapp zwei Stunden gesperrt

A14 Richtung Leipzig knapp zwei Stunden gesperrt

Weil der Fahrer vermutlich übermüdet war, ist ein Lastwagen auf der Autobahn 14 zwischen den Anschlussstellen Nossen-Nord und Döbeln-Ost aus Richtung Dresden kommend umgekippt.

Voriger Artikel
Christian Groß wird Dritter der Marathon Man Europe Serie
Nächster Artikel
Angst in Geringswalde

Ein polnischer Sattelschlepper verunglückte am Montagabend auf der Autobahn 14 kurz vor der Anschlusstelle Döbeln-Ost. Der 56-Jährige Fahrer war mit dem LKW - samt sieben Tonnen Plastikgeschirr - gegen die Leitplanke gefahren und hatte anschließend die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Beide Insassen blieben unverletzt.

Quelle: brennpunktfoto

Döbeln . (thl/dpa). Weil der Fahrer vermutlich übermüdet war, ist ein Lastwagen auf der Autobahn 14 zwischen den Anschlussstellen Nossen-Nord und Döbeln-Ost aus Richtung Dresden kommend umgekippt. Der 56-Jährige sei am Montagabend nahe der Abfahrt Nossen zunächst gegen die Leitplanke gefahren, teilte das Autobahnpolizeirevier der Polizeidirektion Westsachsen am Dienstag mit. Bei einem anschließenden Lenkmanöver kippte der mit sieben Tonnen Plastikboxen beladene Anhänger um und riss die Zugmaschine mit. Der 56-Jährige und sein 25-jähriger Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Sachschaden beträgt nach Polizeiangaben 50 000 Euro. Für die Bergungsarbeiten musste die A 14 in Richtung Magdeburg für mehrere Stunden gesperrt werden.

 

Die polnische Zugmaschine war gegen 18.15 Uhr außer Kontrolle geraten. Der Fahrer verlor die Spur und streifte die Leitplanke. Infolge starken Gegenlenkens schaukelte sich der Lastzug auf und geriet ins Schleudern, teilte die Polizeidirektion Westsachsen gestern Nachmittag mit. Der Hänger durchbrach die rechte Leitplanke und stürzte etwa vier Meter die Böschung herunter. Die Zugmaschine des Renaults kippte um und blieb auf der rechten Fahrzeugseite an einer Birke gelehnt liegen. Dadurch wurde der Standstreifen und Teile des rechten Fahrstreifens blockiert. Während der Bergung des verunglückten Lastzuges durch Feuerwehren aus dem Kreis Meißen mit schwerer Bergetechnik musste die Richtungsfahrbahn Leipzig von 20.40 Uhr bis 22.30 Uhr voll gesperrt werden. Es bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau. Später wurde der Verkehr über die linke Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr