Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ab 2012 fallen Ausgleichsbeträge an
Region Döbeln Ab 2012 fallen Ausgleichsbeträge an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 22.09.2011
Nach der Wende wurden die Häuser am Waldheimer Markt zum Teil mit Zuschüssen aus der Städtebauförderung schick saniert. Quelle: Jürgen Kulschewski

In das gleich Horn stieß auch Hans-Peter Dietrich, Mitglied des Gutachterausschusses. Dieser Ausschuss und eine Arbeitsgruppe, unter Vorsitz von Mario Holland, ermittelten im Auftrag der Stadt und des Landkreises Mittelsachsen die Wertsteigerungen, die sich nach der Stadtsanierung für die einzelnen Grundstücke ergeben. "Das war eine reine Informationsveranstaltung für die Stadträte. Sie müssen schließlich Bescheid wissen, bevor sie darüber abstimmen. Das ist völlig legitim", sagte Dietrich auf Nachfrage.

Der Beschluss dazu falle am 11. November während einer Sonderstadtratssitzung. Daran können und sollen die Waldheimer teilnehmen. Das Gutachten über die Wertsteigerungen innerhalb des Sanierungsgebietes, das im Kern die Bereiche des Nieder- und Obermarktes sowie der Niederstadt umfasst, weist 18 verschiedene Zonen aus. Dort könnten Ausgleichsbeiträge von drei bis 14 Euro je Quadratmeter Grundstücksfläche erhoben werden, je nach Wertsteigerung. Das allerdings muss erst der Stadtrat beschließen. Zudem stellte Waldheims Bürgermeister klar, dass so genannte Sanierungsvermerke in den Grundbüchern der betroffenen Grundstücke vermerkt seien. "Das geht nur mit den Eigentümern. Sie alle wissen darüber Bescheid, dass die Ausgleichbeträge nach Beendigung des Sanierungsgebietes anfallen", so Blech. Und wenn diese im nächsten Jahr vorzeitig zurückgezahlt werden, können den Eigentümern 20 Prozent der anfallenden Kosten erlassen werden. Zudem falle das Geld ins Stadtsäckel. Damit könne die Kommune wieder Straßen und Wege sanieren. Wer auf den amtlichen Bescheid warte, der zahle an den Freistaat die volle Summe. Heiko Stets

❏ Ausgleichsbeträge müssen Grundstückseigentümer in öffentlich festgeschriebenen Sanierungsgebieten zahlen, wenn sich der Wert des Grundstückes durch die Sanierung erhöht hat. Die Wersteigerung wird durch einen Gutachterausschuss ermittelt.

❏ Als Rechtsgrundlage für die Erhebung der Ausgleichbeträge gilt das Baugesetzbuch Paragraph 154.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von heute bis zum Sonntag besucht der Papst Deutschland. Stationen der Reise von Benedikt XVI. werden das Erzbistum Berlin, das Bistum Erfurt, das Eichsfelder Örtchen Etzelsbach und die Erzdiözese Freiburg sein.

22.09.2011

Mit Freispruch des Angeklagten Christof N. endete gestern ein neu aufgerollter Prozess am Amtsgericht Döbeln wegen "Mülltauchens". Richter Janko Ehrlich mühte sich um zügigen Verhandlungsverlauf.

22.09.2011

Mit einer begeisternden Gala feierte die DAZ gestern Abend ihren 20. Geburtstag. 1000 Leserinnen und Leser dieser Zeitung waren ins Welwel Döbeln gekommen und erlebten ein rund zweistündiges abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm der Martin Luther Musical-Company Hartha.

22.09.2011
Anzeige