Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ab Montag in Roßwein: Straße frei nach vier Jahren Bau
Region Döbeln Ab Montag in Roßwein: Straße frei nach vier Jahren Bau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 19.04.2018
Der Asphalt war schon drin, dann herrschte über nacht Ruhe an Roßweins Großbaustelle. Neun Tage lang war kein Bauarbeiter zu sehen, weil diese zu einer Havarie auf einer anderen Baustelle abdelegiert worden waren. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Anzeige
Roßwein

Genau genommen waren es neun Tage, an denen auf der Baustelle am Markt nichts passierte, kein arbeitender Mensch zu sehen war. Zur Verwunderung aller, denn eine Information hatte auch die Stadt zunächst nicht vom Bauträger, dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr, erhalten. Wie Petra Steurer vom städtischen Bauamt jetzt aufklären kann, sei die Baufirma über Nacht zu einer Havarie abgezogen worden. „In der letzten Woche jetzt haben sie aber Ballett gemacht.“ Und unter anderem das zuvor falsch verlegte historische Herbstlaubpflaster auf den Gehwegen richtig angeordnet.

Nun seien lediglich noch ein paar Restarbeiten zu erledigen. „Keiner hat daran geglaubt, aber die Kehrmaschine fährt tatsächlich“, sagt Petra Steurer, so dass am Montag tatsächlich Freigabe gefeiert werden können – nach Vier Jahren. „Wir haben unsere Bauzeit um genau zwei Jahre und einen Monat überzogen.“

Das allerdings ist nicht der Stadt zuzuschreiben, den Bauträger der Gesamtmaßnahme ist das Lasuv. Immer wieder hatte es Verschiebungen gegeben. Unter anderem aufgrund der Vielzahl an Medienauswechslungen und -verlegungen habe sich die Maßnahme außerordentlich kompliziert gestaltet, wie das Lasuv schon in der Vergangenheit erklärte.

Was jetzt noch zu tun ist, wird der freien Fahrt durch das Stadtzentrum nicht mehr im Weg stehen. „Es sind kleine Dinge an verschiedenen Stellen, die sich aus den Abnahmeprotokollen ergeben haben.“ So müssen beispielsweise an verschiedenen Stellen in den Seitenbereichen noch ein paar Pflastersteine gewechselt werden. Dass die Fahrbahn an der Post jetzt schon wieder halbseitig gesperrt ist, hat mit dem Straßenbau nichts zu tun, sondern mit den Bauarbeiten am Postgebäude.

Von Manuela Engelmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Vorgeschlagen für den Goldenen Stiefel: Barbara Müller - Immer in Bewegung – zwischen Pferdebahn und Stadtsingechor

Barbara Müller aus Döbeln ist niemand, der gern die Hände in den Schoß legt. Die 74-jährige ehemalige Bibliothekschefin engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich. Erst im März hat sie den Vorsitz des Stadtsingechores nach 20 Jahren abgegeben. Im Pferdebahnverein arbeitet sie weiter aktiv mit.

31.07.2017

Laut Polizei hat sich in Waldheim ein Wohnungseinbruchsdiebstahl ereignet.

Das Talsperrenfest geht am Wochenende mit vielfältigem Programm über die Bühne. Neu sind die Einlasskontrollen, die die Sicherheit verbessern sollen.

Anzeige