Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Abfallgebühren in Region Döbeln sinken
Region Döbeln Abfallgebühren in Region Döbeln sinken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 08.12.2011

Ab Januar 2012 sinken die Abfallgebühren für den Kalkulationszeitraum von zwei Jahren, also bis Ende 2013. "Die Gebührenabsenkung bedeutet eine Entlastung der Bürger in diesem Bereich von etwas über zehn Prozent", erklärte gestern Jens Irmer, Geschäftsführer der EKM Entsorgungsdienste Kreis Mittelsachsen. Tags zuvor hatte der mittelsächsische Kreistag einstimmig die neue Abfallgebührensatzung für den Altkreis Döbeln beschlossen, die die neuen Gebührensätze beinhaltet. Diese sind dem Abfallkalender 2012 zu entnehmen, in dem auch alle weiteren Fragen rund um die Abfall- und Wertstoffentsorgung beantwortet werden sowie die genauen Tourenpläne aufgeführt sind.

Eine Beispielrechnung der DAZ hat ergeben, dass für ein von zwei Personen bewohntes Grundstück nächstes Jahr 32,28 Euro Abfallgebühren zu zahlen sind (siehe dazu Kasten). Darin sind die Grundgebühr sowie die Mengengebühr für sechs Mindestentleerungen enthalten. Eine eventuell notwendige Splittungsgebühr oder eine Gebühr für Zusatzbehälter ist dabei nicht berücksichtigt. Nach wie vor gilt ein Restabfallbehältervolumen von 40 Litern (eine Behältereinheit) je Einwohner. In diesem Jahr waren für die gleiche Entsorgungsleistung 35,80 Euro fällig.

Möglich wird die Absenkung der Gebühren aus mehreren Gründen. So wurde die Preisgleitklausel bis Ende 2013 ausgesetzt, das heißt, die Entsorgungsunternehmen können keine Preis-Anpassung nach oben vornehmen. Weiterhin werden 2013 die Entsorgungskosten durch Anliefern der Abfälle beim Abfallwirtschaftsverband Chemnitz (bislang Nordsachsen) sinken. Jens Irmer: "Außerdem erzielt die EKM bessere Verwertungserlöse." Olaf Büchel

❏ Die pauschale Grundgebühr wird von 10,40 Euro pro Person und Jahr auf 9,36 Euro gesenkt.

❏ Für die Entleerung der Restabfallbehälter werden ab 2012 folgende Mengengebühren berechnet: 1,13 Euro für 40 Liter (eine Behälterheinheit)/bisher 1,25 Euro; 2,26 Euro für 80 Liter (zwei BE)/bisher 2,50 Euro; 3,39 Euro für 120 Liter (drei BE)/bisher 3,75 Euro; 6,78 Euro für 240 Liter (sechs BE)/bisher 7,50 Euro; 31,08 Euro für 1100 Liter (27,5 BE)/bisher 34,37 Euro

❏ Splittungsgebühr: Die Abfallwirtschaftssatzung gibt vor, dass immer die größtmöglichen Restabfallbehälter aufgestellt werden. Der Grundstückseigentümer kann einen Tausch in kleinere Behälter beantragen. Für jeden mehr gestellten Behälter ist eine Splittungsgebühr von 6,90 Euro im Jahr fällig (bisher 7,67 Euro).

❏ Zusatzbehälter: Reicht das bereitgestellte Behältervolumen nicht aus, wie z.B. bei Pflegefällen oder in Neubaugebieten, können zusätzliche Behälter bestellt werden. Die Grundgebühr für den Zusatzbehälter sinkt von 5,35 Euro auf 4,82 (für 40 Liter) pro Jahr. Hinzu kommt die Mengengebühr.

www.ekm-mittelsachsen.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es brummt, das Weihnachtsgeschäft in und um Döbeln. Eine nicht repräsentative Umfrage unter Händlern zeigt: Das Geld sitzt bei den Kunden locker.

08.12.2011

Nein, furchteinflößend sieht der 19-jährige Maximilian W. aus Döbeln nicht aus. Gut, die Unterarme des kräftigen jungen Mannes sind tätowiert, er trägt ein schwarzes Kapuzenshirt mit der Aufschrift "Harley Davidson".

08.12.2011

Der Eingangsbereich der Pestalozzi-Mittelschule hat ein neues Gesicht: Wo vorher eine graue, vom Zahn der Zeit angenagte Tür zu den Klassenzimmern führte, können die Schüler jetzt eine komplett restaurierte Pforte durchschreiten.

08.12.2011
Anzeige