Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Abgerutschte Holzernte-Maschine steht wieder

Nach Unfall im Wald bei Mahlitzsch Abgerutschte Holzernte-Maschine steht wieder

Die bereits am Mittwoch begonnene Bergung einer im Wald bei Mahlitzsch verunglückten Holzrückemaschine wurde am Donnerstag fortgesetzt. Der Zwölf-Tonnen-Koloss war am Dienstag an einem Hang im Zweiniger Grund abgestürzt.

Die Bergung der verunglückten Holzrückemaschine gestaltet sich schwierig.
 

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. Die zwölf Tonnen schwere Holrückemaschine im Wald bei Mahlitzsch steht seit den frühen Donnerstag-Nachmittagsstunden wieder auf ihren acht Ballonreifen. Nach mehreren Fehlversuchen und einem geplatzten Stahlseil gelang es Bergungsspezialisten schließlich doch mit Baggern die Maschine den Hang hochzuziehen und aufzurichten. Zuvor waren Kubikmeterweise Waldboden abgetragen worden, um den schweren Baumaschinen im unwegsamen Gelände einen sicheren Stand zu verschaffen. Die 200.000 Euro teure Holzrückemaschine, die für den Transport von Baumstämmen aus dem Wald gedacht ist, wird nun vor Ort repariert, um dann selbst aus dem Wald zu fahren.

Nachdem die Döbelner Allgemeine Zeitung bereits am Mittwoch von dem riesigen Glück des Fahrers der Maschine berichtet hatte, sorgte die Bergung der Maschine am Donnerstag für ein riesiges Medieninteresse. Auch ein Fernsehteam des MDR verfolgte die Arbeiten im Wald.

f73c3266-0bbd-11e6-8096-5f309d174b37

Voll beladene Holzrückemaschine kippt bei Mahlitzsch auf abbrechendem Waldweg in die Tiefe

Zur Bildergalerie

Forstwirt Alexander Uta (30) hatte am Dienstagvormittag mit seinem Kollegen Martin Seddig das im Winter gefällte Holz aus dem Wald rücken wollen, als unter dem zwölf Tonnen schweren Spezialfahrzeug und den fünf Tonnen Baumstämmen auf der Ladefläche an einem Steilhang über dem Kaiserbach ein Wegstück wegbrach. Als das Fahrzeug, zum Glück recht langsam, in Richtung der Schlucht umkippte, konnte der zweifache Familienvater noch im letzten Moment abspringen und blieb unverletzt. Das Lohnunternehmen aus Machern war im Auftrag des Waldbesitzers in dem Waldstück im Einsatz. Alexanders Vater, Steffen Uta, ist heilfroh, dass der erste und einzige Unfall in 20 Jahren Unternehmensgeschichte glimpflich ausging. Alles andere müsse jetzt mit den Versicherungen geklärt werden.

Von Thomas Sparrer

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 20:02 Uhr

Ferl-Elf machte den Gästen das Tore schießen ziemlich leicht / SVN-Angreifer Boltze mit Viererpack.

mehr