Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Abgesang auf den Rohtabak in Döbeln
Region Döbeln Abgesang auf den Rohtabak in Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 09.01.2012
Künftig bleibt es in der früheren Tabakfabrik an der Industriestraße dunkel. Der Verein Delicious Dublin gibt den Club Rohtabak auf. Am 4. Februar steigt hier die letzte große Party. Quelle: Wolfgang Sens

"Die Entscheidung fiel uns nicht leicht. Jedoch können wir nicht mit geschlossenen Augen ins Blaue hinein planen, denn ein Goldesel steht leider nicht hinter unserem Club", sagt Reinhard Mehner vom Betreiberverein Delicious Dublin. Nach wochenlangen Kopfzerbrechen gaben die verbliebenen vier aktiven Vereinsmitglieder und einige weitere Helfer bekannt, dass der beliebte Club Rohtabak nach zehn Jahren schließt und der Verein Delicious Dublin jegliche Aktivitäten in Verbindung mit dem Rohtabak einstellen wird. "Für die Entscheidung gibt es mehrere Gründe", sagt Reinhard Mehner. Zum einen macht sich die gravierende Bevölkerungsentwicklung deutlich bemerkbar. 1990 brach die Geburtenrate hierzulande um 70 Prozent ein. Das heißt in der Altersgruppe um die 22 Jahre sind heute nur noch knapp ein Drittel der potenziellen Gäste vorhanden.

"Damit waren unsere Veranstaltungen im vergangenen Jahr ein Jojo-Spiel. Zwischen gut besucht und nahe am Reinfall schwankte es. Da kommen auch schnell mal vierstellige Verluste an einem Abend zusammen", so Mehner. Parallel dazu seien aber die Gagen der angesagten DJ's um das sieben- bis zehnfache gestiegen. Das bedeute, das Team des Rohtabak war zuletzt zufrieden, wenn unterm Strich alles mit einer schwarzen Null abgeschlossen werden konnte. "Als Verein durften wir ohnehin keine Gewinne machen. Doch, wenn sich alles geradeso rechnet, kann man auch nichts investieren, muss alles auf Verschleiß fahren und zahlt irgendwann drauf. Und das ist nicht das Ziel der Vereinsmitglieder", so Reinhard Mehner. Die verbliebenen Vereinsmitglieder sind zudem heute alle über 30 und haben neben der Organisation von Veranstaltungen im Rohtabak mittlerweile andere Interessen, sind beruflich engagiert und wohnen zum großen Teil auch nicht mehr in Döbeln.

"Am 4. Februar 2012 werden wir deshalb zum letzten Mal die Türen für unsere Partygäste aus nah und fern öffnen und die Kuh fliegen lassen. Wir laden an dem Abend auch alle Wegbegleiter und Partner ein, gemeinsam mit uns Abschied zu nehmen, bevor wir samt allem Inventar die Hallen des ehemaligen VEB Rohtabak verlassen werden."

Da nicht alle befreundeten DJ`s zum Abschied spielen können, haben die Veranstalter noch einmal eine Auswahl von Künstlern eingeladen, die den Club über die vergangen Jahre beehrt haben. Unter Ihnen finden sich sowohl alte Hasen als auch junge Talente aus dem wilden Osten. Auf vier Floors bringen sie zum Abschluss House, Techno, Minimal und Electro mit. Knapp 400 Gäste haben sich über verschiedene Netzwerke bereits für die Abschiedsparty am 4. Februar angemeldet. Bereits am 21. Januar steigt die vorletzte Veranstaltung mit Hiphop und Queerbeet.

Entgegen anderslautender Gerüchte wird der Verein Delicious Dublin aber auch nach der Schließung des Clubs im Rohtabak die von ihm ebenfalls betrieben Shine-Bar in der Theaterstraße weiter öffnen. Der Verein hat eines seiner Mitglieder angestellt, der sich mit anderen Kräften um den Betrieb der gemütlich Bar-Lounge im Kneipenviertel rund um das Theater kümmert.

-Standpunkt Seite 11

Abschiedsparty im Club Rohtabak in der Industriestraße 2 am 4. Februar ab 22.30 Uhr. Kartenvorverkauf in der Shine-Bar, Theaterstraße 5

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der ESV Lok Döbeln hat bei den Hallenkreismeisterschaften der Kreisliga A Platz sieben belegt. Sieger wurde der TSV Großsteinberg, Tabellenführer der Staffel Nord.

09.01.2012

Die Musik ist sein Leben. Seit 1964 sorgt Hans Esch aus Neubaderitz bei den Kemmlitzer Blasmusikanten für den guten Ton auf dem Tenorhorn. Heute feiert er seinen 70. Geburtstag.

09.01.2012

Die kleinsten Kicker des SV Merkwitz waren Gastgeber des Bambini-Turniers mit sieben Mannschaften, die um den Turniersieg kämpften. Für den Veranstalter sowie für die Fans war es schön anzusehen, wie die Kleinen die ersten Schritte auf dem Spielfeld machten.

09.01.2012
Anzeige