Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Abschied der Leisniger Apian-Oberschüler
Region Döbeln Abschied der Leisniger Apian-Oberschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 18.06.2017
Die vier Jahrgangsbesten (von rechts) Christa Diesmann, Emie Dehmelt, Yvonne Naumann und Helene Rasser. Quelle: Steffi Robak
Leisnig

Der Freitag war der Tag des Abschieds an der Peter-Apian-Oberschule: 46 Jugendliche der drei zehnten Klassen schlossen den Lebensabschnitt Schule ab. „Es war ein gut durchwachsener Jahrgang“, sagt Schulleiterin Kristin Dorias-Thomas, „von einem Zensurendurchschnitt von 1,1 bis zum Abgang mit Abschlusszeugnis ist alles dabei.“

Die Jahrgangsbeste mit einem Zensurendurchschnitt von 1,1 auf dem Abschlusszeugnis wurde Christa Diesmann aus der Klasse 10a. Emie Dehmelt aus der 10b schloss die zehnte Klasse mit 1,7 ab. Yvonne Naumann aus der 10a und Helene Rasser, 10b, können einen Zensurendurchschnitt von 1,8 vorweisen.

In der Aula der Schule war feierliche Verabschiedung mit Rezitationen, Musik und der Rede der Schulleiterin. Wie sie verrät, lässt sie vor allem die Mitglieder der ältesten von drei Theatergruppen ungern gehen. Das gestrige Programm drehte sich ebenso wie das jüngste Stück der Theatergruppe um das Phänomen Zeit.

Tränen schon vor Beginn der Feier

Als Überraschung hatte Schulleiterin Kristin Dorias-Thomas die ehemaligen Grundschullehrerinnen der Schulabgänger eingeladen. Die Feier hatte noch gar nicht begonnen, da flossen bereit die ersten Tränen. Eine weitere Überraschung hatte die Rektorin am Ende der Festveranstaltung parat und präsentierte diese auf der Aula-Bühne: Unter ihrer Festkleidung trug sie auf dem Rücken ihres T-Shirts einen von ihr selbst zu diesem Anlass ausgewählten Spruch. Dieser lautet: „Ich vermiss euch jetzt schon. War ne schöne Zeit.“ Das Wort „Zeit“ steht dort in der fürs Rammstein-Bandlogo genutzten Schriftart. „Ich hoffe, die Schüler verstehen das als Sympathiebekundung“, so Dorias-Thomas: Sie ist ein glühender Rammstein-Fan.

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Luther läuft – läuft es auch bei Ihnen? Zum Abschluss der großen LVZ-Lutherweg-Serie wollen wir wissen: Kennen Sie sich aus? Raten Sie mit, und gewinnen Sie attraktive Preise! Wer alle neun Teile der Serie gelesen hat, wird mit den Antworten kaum Mühe haben: Jede Frage bezieht sich auf den jeweiligen Serien-Teil. Viel Spaß!

20.06.2017

Überregional bekannt ist der Oschatzer Wolf Junghannß als Double des bekannten Schlagersängers Roger Whittaker. Doch der 64-Jährige hat jetzt auch seine Schriftsteller-Ader entdeckt und veröffentlicht seinen ersten Roman – mit autobiografischen Zügen.

20.06.2017
Döbeln Neue Situation 2018 durch mehr Kinder und Erzieher - Zschaitzer Kita-Gebühren nicht erhöht

Für das kommende Jahr bleiben die Elternbeiträge in Zschaitz-Ottewig für Krippe, Kindergarten und Hort gleich. Die Erhöhung vom Vorjahr reicht derzeit noch problemlos aus. Nächstes Jahr könnte sich das ändern. Bürgermeister Immo Barkawitz hofft auf einen Ausgleich zwischen Personalkosten und Landeszuschüssen für mehr Kinder.

16.06.2017