Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Abwasseranschlüsse für Mockritz
Region Döbeln Abwasseranschlüsse für Mockritz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 21.05.2013
Mitarbeiter der Firma LFT Ostrau setzen am Mockritzer Dorfring die Abwasserschächte. Danach gehen die Arbeiten in der Leisniger Straße weiter. Quelle: Sven Bartsch

In diesem Bereich kam und kommt es daher noch zu Verkehrsbeschränkungen. Die Umleitung erfolgte weiträumig über Großweitzschen. Die unmittelbar betroffenen Einwohner wurden durch die Baufirma LFT Ostrau beziehungsweise den Abwasserzweckverband Döbeln-Jahnatal informiert.

Geplant ist, dass der Abwasserzweckverband Döbeln-Jahnatal hier die Schmutz- und Mischwasserleitung unter der Leisniger Straße vom 15. April bis einschließlich zum 30. August für rund 255 850 Euro bauen lässt. Am Dorfring - Kreisstraße 7547 auf Höhe der Einmündung der Döbelner Straße - dauerten die Straßensperrungen für den Lastwagenverkehr noch an. Zum aktuellen Baustand vor Ort erklärte Ulrich Fleischer (Freie Wähler): "Bisher würden die Schächte 1 bis 17 der Schmutzwasserleitung gemacht. Das sind ungefähr 46 Meter am Dorfring." Das sei zumindest der Stand nach der Bauberatung am 13. Mai, so der Großweitzschener Bürgermeister. Nach den ersten zehn Tagen mit Vollsperrung der Straße, werde nun der Pkw-Verkehr durch eine Ampelregelung an der Baustelle vorbei gelotst. Es gäbe bisher keinerlei Probleme, auch die Wetterlage spiele bisher mit.

Reinhard Fischer, Geschäftsführer bei LFT, zu den Arbeiten: "Wir haben jetzt Schacht S 27 gesetzt. Zur Zeit liegen die Leitungen am Mühlplatz an. Als nächstes werden wir die Verbindung zur Teichstraße machen." Die Arbeiten am Dorfring sollen bis 30. Juni beendet sein. Als nächster Abschnitt kommt die Leisniger Straße dran. Bisher seien alle Arbeiten im grünen Bereich verlaufen "Wir liegen voll im Ablaufplan", so Fischer.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am sächsischen Verfassungsgerichtshof läuft ein Verfahren, dessen Ausgang für Döbeln enorm wichtig ist. Folgendes wird geklärt: Zieht der Landesrechnungshof von Leipzig in die Stadt an der Mulde oder nicht? Noch ist nicht absehbar, wann die Entscheidung fällt.

21.05.2013

Die Kletterwand und die Mountainbikestrecke als Grillplatz und Müllkippe missbraucht. Die Toilettenanlage schwer demoliert. "Was geht bloß in den Köpfen einiger Döbelner vor, die sich im Freizeitpark auf den Klosterwiesen so daneben benehmen.

21.05.2013

Frank Scharschmidt vom ESV Lok Döbeln betreut die Kletteranlage in den Klostergärten ehrenamtlich. Und er hat die Nase gestrichen voll. Die Zustände in der Anlage, übersteigen alle möglichen Kapazitäten ehrenamtlichen Engagements.

20.05.2013
Anzeige