Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Abwechslungsreich wie der April

Abwechslungsreich wie der April

Abwechslungsreich wie das Wetter im April war gestern das Programm beim traditionellen Leserwunschkonzert der Döbelner Allgemeinen Zeitung im Döbelner Theater.

Voriger Artikel
Großer Knatsch im Stadtrat
Nächster Artikel
Tiefe Schluchten im hohen Norden

Tutti, Maestro: Mit der Ouvertüre der sächsischen Nationaloper "Der Freischütz" eröffneten Generalmusikdirektor Raoul Grüneis und das Orchester der Mittelsächischen Philharmonie gestern das gut besuchte Leserwunschkonzert der Döbelner Allgemeinen Zeitung.

Quelle: Sven Bartsch

Mehr als 150 Leser erlebten zwei Stunden lang Solisten des Mittelsächsischen Theaters, den Opernchor und die Mittelsächsische Philharmonie. Unter Leitung von Generalmusikdirektor Raul Grüneis arbeiteten die Musiker die Wunschliste der Leser ab. Das Spektrum reichte dabei von wild-romantisch bis schwärmerisch und schwungvoll.

 

Mit der Ouvertüre aus Carl Maria von Webers "Freischütz" eröffnete die Mittelsächsische Philharmonie den romantischen Reigen. Gefolgt von den finstren Gelüsten in der Arie des Kaspar (Sergio Roanic Lukovic) und dem bekannten Jägerchor. Mit der Arie des Baculus (Martin Gäbler) aus Albert Lortzings Oper "Der Wildschütz" und der Arie der Susanna aus Mozarts "Hochzeit des Figaro" (Miriam Alexandra) ging es weiter im romantischen Fach. In keinem Wunschkonzert fehlen darf auch der Gefangenenchor aus Verdis Oper "Nabucco". Auf diesen Wogen ging es in die Pause. Danach bot das Leserwunschkonzert auch für den erfahrenen Dirigenten Raul Grüneis eine Premiere. Denn Mozarts "Kleine Nachtmusik" ist so bekannt, dass die Spatzen sie von den Dächern pfeifen. Aber gerade deshalb wird das Werk sehr selten in Konzerten gespielt. Und so dirigierte der Generalmusikdirektor der Mittelsächsischen Philharmonie im gestrigen Leserwunschkonzert die bekannteste Mozart-Serenade zum ersten Mal. Es war das mit Abstand am meisten gewünschte Stück.

 

Guido Kunze und Miriam Alexandra sangen danach als Papageno und Papagena die schönsten Arien aus Mozarts "Zauberföte", bevor Barbora Fritscher die liebliche Arie der Dalila aus Camille Saint-Saens Oper "Samson et Dalila" schmachtete. Beim beschwingten "Maybe this time" aus John Kanders Musical "Cabaret" war Solistin Susanne Engelhardt in ihrem Element. Mit der Ouvertüre aus Otto Nicolais Oper "Die lustigen Weiber von Windsor" verabschiedete GMD Raul Grüneis, das begeisterte Publikum. T.S.

Thomas Sparerr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr