Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ärger mit Solarlampen in Zschaitz-Ottewig
Region Döbeln Ärger mit Solarlampen in Zschaitz-Ottewig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:58 31.12.2011

Doch seither sind die energiesparenden Solarlampen ein Grund für Ärgernis. Denn sie leuchten längst nicht so, wie es sich die Auftraggeber erhofft haben.

"Mit etwas Sonnenschein leuchten die Solarlampen am Abend bis 23 Uhr. Dann werden sie abgeschaltet. Um 4.30 Uhr früh sollten sie dann wieder anspringen, aber das passiert leider nicht", erklärt Bürgermeister Immo Barkawitz.

Nach mehreren Versuchen, das Problem zu beheben, bleiben die Wege, die gerade jetzt in der finstersten Zeit des Jahres hell beleuchtet sein sollten, vorerst dunkel. Schon in der ersten Woche des neuen Jahres will Egino Wagner von der Schaaf Elektro GmbH aus Döbeln noch einmal das Programm neu installieren und die Einstellungen überprüfen. Das hatte die Firma in den letzten Wochen mehrfach versucht, doch leider ohne dauerhaften Erfolg. Die Schaaf Elektro GmbH hat die Solarlampen von einem Unternehmen aus Bayern bezogen. Die Lampen wurden als sehr gut gepriesen. "Es waren sogar auch extra Spezialisten der Herstellerfirma da, aber die konnten auch keine zufriedenstellende Lösung bringen", so Immo Barkawitz. Normalerweise müssten die Akkus, wenn sie richtig aufgeladen sind, bis zu zweieinhalb Tage gut halten. Am Kindergarten sollte der Leuchtradius sogar auch den Parkplatz hinter dem Bauhof mit erfassen. Dass die Akkus nun doch nicht die versprochene Leuchtkapazität liefern, ist mehr als ärgerlich. Denn immerhin hat die Gemeinde insgesamt 8000 Euro investiert, um die Wege energiesparend zu beleuchten. Das gute Vorhaben hat das Energieunternehmen EnviaM mit 3000 Euro aus dem jährlich bereitgestellten Energieeffizienzfonds auf Bewerbung der Kommune unterstützt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jens Pohl vom ESV Lok Döbeln hat das diesjährige Jahres-Blitzturnier seines Vereins vorzeitig für sich entscheiden können. Er gewann vier Monatsturniere und belegte ansonsten stets vordere Plätze.

31.12.2011

Bewegt sich etwa bald etwas auf der Brücke in Rauschenthal? Nachdem die DAZ über den Stand des Ärgers berichtete, wollen gleich mehrere mehr oder weniger beteiligte Parteien aufeinander zu gehen.

31.12.2011

Mit einem großen Erfolg geht das alte Jahr für die Lehrer und Schüler der Evangelischen Grundschule und des Christlichen Hortes in Technitz zu Ende.

31.12.2011
Anzeige