Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Agrargeschichte wird in Littdorf lebendig

Heuwender und Pflüge Agrargeschichte wird in Littdorf lebendig

Der rot-weiß angestrichene Gabelheuwender ist der Hingucker im kleinen Park historischer Landmaschinen, den die Leute vom Heimatverein Niederstriegis vor ihrem Museum An der Schnauder in Littdorf aufgebaut haben. Das sahen sich am Pfingstwochenende einige Besucher an.

Über ein Jahr haben lang die Leute vom Heimatverein Niederstriegis des Gabelheuwender restauriert und rot-weiß angestrichen. Nun zeigen sie diese historische Landmaschine neben vielen anderen vor ihrem Museum in Littdorf.

Quelle: Dirk Wurzel

Littdorf. Vorm Heimatmuseum des Heimatvereins Niederstriegis steht jetzt ein kleiner Park historischer Landmaschinen. Zum Beispiel Grubber, Pflüge und ein Kartoffelschleuderradroder. Dieses Gerät, vom Pferd oder Traktor gezogen, buddelt die Erdäpfel mit V-förmigen Pflugscharen aus und rotierende Gabeln werfen die Knollenfrüchte neben die Zeile, wo sie die Feldarbeiter aufsammeln mussten.

Welthandel hat schon früher funktioniert

Der Hingucker An der Schnauder ist aber der Gabelheuwender, den die Heimatfreunde im letzten Jahr restauriert haben. Rot und weiß angestrichen thront er quasi über den anderen Ackergeräten. „Die Farbgebung liegt daran, dass der Heuwender ein Fahr-Gerät ist. Die Firmenbarben dieses Unternehmens waren rot-weiß“, erläutert Heimatvereins-Vorsitzender Andreas Klößer. Er und seine Mitstreiter begrüßten am Sonnabend einige Gäste, die sich die Landmaschinen und das Museum anschauten, dessen schier unermesslicher Fundus von historischer Kleidung bis zu alten Radio- und Fernsehapparaten reicht. Im Garten wiederum ist sogar Technik aus Übersee zu bestaunen. Den großen Balkenmäher hat eine Firma namens Mc Cormick mit Sitz in Chicago in den Vereinigten Staaten hergestellt, die Deichsel trägt das Firmenschild des Döbelner Unternehmens Findeisen und Unterdorfer. Man sieht: Schon früher hat der Welthandel funktioniert – ganz ohne TTIP. Viele der landwirtschaftlichen Geräte hat Herr Schneider, Spitzname „Mecke“, aus Hermsdorf bei Döbeln den Niederstriegiser Heimatfreunden gestiftet, die ihm sehr dankbar dafür sind.

Nähmaschinen noch im Klassenzimmer

Im Inneren des Museums soll sich demnächst auch einiges ändern. „Wir haben soviele Fernseher und Radios. Dafür reicht der Platz im Obergeschoss nicht mehr aus“, sagt Andreas Klößer. Darum sollen die historischen Dudel- und Flimmerkisten ins Dachgeschoss umziehen. Dann wandern die Nähmaschinen ins „Fernsehzimmer“, denn derzeit beeinträchtigen sie rein optisch das Ensemble des historischen Klassenzimmers mit alten Schulmöbeln und anderen Unterrichtsutensilien früherer Tage. Auch auf dem Döbelner Heimatfest werden die Niederstriegiser Heimatfreunde vertreten sein – mit Exponaten aus dem Museum und ihrer Schauschmiede. Eine Delegation der Stadt Döbeln hat sich bereits An der Schnauder umgeschaut. Wie Andreas Klößer sagt, will der Verein mit Schmiede-Zeug, Möbeln und historischer Garderobe aushelfen.

Von Dirk Wurzel

Littdorf An der Schnauder 21 51.0712288 13.1219512
Littdorf An der Schnauder 21
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

26.09.2017 - 06:30 Uhr

Laußig feiert per 4:0 gegen Dommitzsch ersten Erfolg in der Nordsachsenliga / Spitzenduo hält sich schadlos

mehr