Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Alle Rosen für Christa Lange
Region Döbeln Alle Rosen für Christa Lange
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 21.09.2012
300 Menschen verabschiedeten sich gestern zur Trauerfeier auf dem Niederfriedhof von Christa Lange. Quelle: Wolfgang Sens

Friedlich eingeschlafen. Es ist ein Trost für Angehörige, Freunde und Bekannte von Christa Lange, dass sie nicht Qualen erleiden musste. Sie hat sich entschieden zu gehen. Vielleicht, weil sie den Menschen und der Stadt Döbeln so in Erinnerung bleiben wollte, wie sie gekannt wurde. Lebensfroh, agil, energisch. Mit der Aufmerksamkeit für die, die am Rand stehen. "Ich möchte nicht mehr." Im Schmerz darum, die Wiedereröffnung ihres geliebten Theaters nicht erleben zu dürfen, aber im Reinen mit sich, ist Christa Lange gegangen. Mit Freunden an ihrem Krankenhausbett, denen sie nahe stand. Gestern nahmen 300 Menschen Abschied von Christel. Sie war am 7. September an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben.

Die Kapelle des Döbelner Niederfriedhofs war voll. Freunde aus dem Theaterverein, Schauspieler, alte und neue Mitarbeiter, Freunde aus den Tierschutzvereinen, viele Döbelner, Nachbarn. Der einzige Angehörige von Christa Lange, ihr Cousin Heinz Kühn, war glücklich darüber, wie beliebt sie war und wie viele "Tschüß Christel" sagen wollten.

Weiße Rosen, Lilien und Nelken säumten die weiße Urne. In der Trauerrede, die Theatervereinsmitglied und Freundin von Christa Lange, Monika Groß, geschrieben hatte, zeichnete Schauspielerin Conny Grotsch ein treffendes Bild einer "liebenswerten Frau, die ihre Zeit immer für andere opferte". Über die Frau, die immer schnellen Schrittes durch Döbeln lief und sich die Zeit nahm, die sie eigentlich nie hatte. Für Gespräche, für ein offenes Ohr oder um Dinge zu klären, die ihr am Herzen lagen. Dabei ging es meist um das Mittelsächsische Theater - und wenn sie nur die Rosen für die Glückwünsche an die Schauspieler nach der Premiere bestellte. "Heute sind alle Rosen für Dich, Christel", nahm Conny Grotsch Abschied.

Auch heute Abend wird es Blumen geben. Überreichen wird sie ein anderer. Aber "My Fair Lady" wird wohl auch irgendwie ganz besonders für Christa Lange gespielt.

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Aussteigen aus dem Auto, sagt er, war am Tag nach dem Wettkampf vielleicht ein wenig beschwerlich. Doch ansonsten hat Jörg Messirek sein Abenteuer Ironman nach eigener Aussage gut überstanden.

21.09.2012

Roßwein/Leipzig. Es mutet an wie ein Hollywood-Krimi: Zwei ältere Herren besorgen sich einen Radlader, warten die frühen Abendstunden ab und versuchen das Objekt ihrer Begierde zu stehlen.

20.09.2012

Satte 2,35 Millionen hat Franzi Nonn schon zusammen und stündlich werden es mehr. Döbelns Millionärin sammelt aber keine Euro-Noten sondern Klicks im Internet.

20.09.2012
Anzeige