Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Alles klar: Fotoschau in Harthaer Stadtbibliothek kann starten

Bilderreise durch Vietnam Alles klar: Fotoschau in Harthaer Stadtbibliothek kann starten

Am Mittwochabend, 19 Uhr, wird die Ausstellung der Kriebethaler Fotografin Silke Dietze in der Harthaer Stadtbibliothek eröffnet. Gleichzeitig gibt es einen Vortrag zum Thema. Doch das ist noch nicht alles: Die Bibliotheksmitarbeiterinnen haben noch so einiges mehr in petto – vom Fotovortrag bis zur Autorenlesung.

Mit Tatkräftiger Unterstützung – hier von Lotti Engelhardt – haben Mitarbeiterin Sophia Wolfram (r.) und ihre Mitstreiterinnen Fotos für die neue Ausstellung aufgehängt.

Quelle: Sven Bartsch

Hartha. Auf eine ganz besondere Reise schickt die Harthaer Stadtbibliothek ihre Besucher für die nächsten Wochen. Am Mittwochabend, 19 Uhr, wird die Fotoausstellung von Silke Dietze eröffnet. Die Fotografin aus Kriebethal, die auch bei den Waldheimer Fotofreunden ist, zeigt ihre auf Bild gebannten Erinnerungen aus Vietnam. Dort reiste sie im letzten Jahr hin. Bibliotheksleiterin Andrea Zenker wurde auf die Impressionen von Silke Dietze aufmerksam – und lud sie kurzerhand dazu ein, ihre Fotos in der Bibliothek zu zeigen. Die heutige Vernissage stellt den Auftakt für die nächsten Wochen dar. Bis Juni können Bürger die Fotoausstellung begutachten und sich für kurze Zeit nach Vietnam entführen lassen. „Bisher gab es zu unseren Ausstellungseröffnungen immer eine musikalische Umrahmung. Dieses Mal haben wir uns noch Herrn Bethge eingeladen“, verrät Andrea Zenker. Er wird in einem Vortrag über seine Erlebnisse und Erfahrungen, die er bei seiner Reise nach Vietnam machte, sprechen. Und auch er zeigt Fotos. „Damit haben wir zwei verschiedene Blickwinkel auf Vietnam, die den Besuchern gezeigt werden können“, so die Bibliotheksleiterin.

Vier solcher kultureller Ansichtssachen zeigt die Harthaer Stadtbibliothek jedes Jahr. Unabhängig davon haben Andrea Zenker und ihre Mitstreiterinnen noch ganz andere Veranstaltungen in petto. Am Mittwoch, 22. Februar, sind Gisela und Heinz Thieme zu Gast. Die Waldheimer plaudern zum Thema „Wir sind dann mal weg“. Die beiden Wanderer berichten von ihrer Wanderung entlang der Zschopau – von der Mündung in Schweta bis zum Quellgebiet am Fichtelberg. Bestückt mit Fotos will das Ehepaar dem Publikum ihre Erlebnisse lebendig vermitteln. Das Ehepaar Thieme zog bereits in Waldheim seine Zuhörer in den Bann. „Die Veranstaltung war sehr gut besucht. Viele, die dabei sein wollten, konnten damals nicht. Jetzt gibt es bei uns eine neue Chance“, erklärt Andrea Zenker.

Auch etwas mit Reisen zu tun hat die Lesung, die die Bibliotheksleiterin zum Weltfrauentag am 10. März eingerührt hat. „Weil ich zum letzten Frauentag bemerkt habe, dass es keine kulturellen Angebote in der Nähe gab, habe ich gedacht, ich mache es einfach selbst“, sagt sie. Kurzerhand lud sie sich die Autorin Yvonne Eisenring ein. In ihrem Roman „Ein Jahr für die Liebe“ erzählt die Züricherin, wie sie für ein ganzes Jahr durch zwölf Länder reiste – auf der Suche nach dem Mann fürs Leben. Dafür tauschte sie Sicherheit gegen Freiheit, kündigte Job und Wohnung und zog los, um überall auf der Welt verteilt 50 Dates zu haben. Eine finanzielle Unterstützung für die Lesung gab es von der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Mittelsachsen.

Und damit es nicht heißt, nur die Großen kommen zum Zuge: Anlässlich des Valentinstags trafen sich am Dienstagnachmittag Jungen und Mädchen, die gemeinsam mit Mitarbeiterin Sophia Wolfram kleine Herzensgeschenke bastelten. Allesamt übrigens für Mutti und Vati. Die elfjährige Sarah Kunze aus Wendishain betupfte beispielsweise ein kleines Gläschen mit Nagellack, in das später noch drei Blümchen gesteckt worden. Sophia Wolfram half beim Hantieren mit der Heißklebepistole. Ludger Kunze (10) verzierte sein Glas für Mutti. „Dann bastle ich noch was für Papa“, verriet der kleine Langenauer. Ein ganz besonderes Highlight waren aber die Valentinstagskarten. Aus den Fingerumrissen der Kinder, die beim Aufklappen eine Herzform bildeten, entstanden ganz individuelle Aufmerksamkeiten.

Karten für alle Veranstaltungen gibt es in der Harthaer Stadtinformation sowie in der Bibliothek selbst. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 034328/38 331.

Von Stephanie Helm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr