Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Am 27. und 28. Mai zeigen Waldheimer Modellbauer ihre Werke
Region Döbeln Am 27. und 28. Mai zeigen Waldheimer Modellbauer ihre Werke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 25.05.2017
Kinder brauchen vor allem Geduld, wenn sie sich dem Modellbau zuwenden wollen. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Waldheim

Der tolle schwarze, rote und grüne Lack fehlt dem Ramborator noch. Da und dort muss noch ein Einzelteil angebaut werden. Es könnte knapp werden mit der Fertigstellung des Schleppschiffes bis zum 27. Mai, meint Andreas Baumbach. Dann wollen er und seine Kollegen von der „Interessengemeinschaft Modellbau Waldheim-Kriebstein“ dieses spezielle Schleppschiff nämlich an der Talsperre Kriebstein präsentieren zu ihrem 6. Modellbau-Treffen. „Wir brauchen gutes Wetter, denn lackieren und trocknen können wir das Schiff nur draußen“, sagt Baumbach. Ihm liegt das Schiff am Herzen, denn es ist eines der Modelle, an denen der Vereinsnachwuchs arbeitet. Und um den kümmert sich der 55-Jährige.

„Wir wollen den Kindern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bieten“, sagt Baumbach. Was er dem Nachwuchs vor allem beibringen möchte: Geduld. „Das ist die oberste Tugend beim Modellbau.“ Wer ruhig bleibt und Ausdauer beweist, kann davon auch im „echten“ Leben profitieren, davon ist Baumbach überzeugt. Derzeit betreut er zwei Kinder, die sich meist sonntags zum gemeinsamen Tüfteln auf der Bahnhofstraße 72 in Waldheim treffen. Seit vergangenem Jahr hat der kleine Verein dort erstmals eigene Räumlichkeiten. Die frühere Fleischerei stand leer. „Der Vermieter WBV kommt uns hier sehr entgegen, so dass wir nur sehr geringe Kosten haben. Für uns ist es natürlich toll, endlich so etwas wie eine kleine Heimstätte zu haben.“ Und Platz, ergänzt Baumbach. Da schmunzelt er. Denn in der Werkstatt kann er auch mal was Unfertiges stehen lassen, mal ein Werkzeug auf dem Tisch vergessen. Zuhause war das aus Platzgründen früher eher schwierig.

Durch die eigene Werkstatt und die Schaufenster, die der Verein demnächst noch stärker ausgestalten möchte, hoffen die Modellbauer um den Vereinsvorsitzenden Enrico Hesse auf mehr Neugierige, die sich ihnen anschließen. „Wir wollen gern wachsen“, betont Andreas Baumbach.

Am 27. und 28. Mai zum Beispiel machen Sie Werbung in eigener Sache beim Modellbau-Treffen an der Talsperre. „Wir erwarten befreundete Vereine aus Nürnberg, Hamburg und Chemnitz. Natürlich stehen am See immer die Boote im Mittelpunkt, die wir dann auch gemeinsam fahren lassen. Es ist Austausch und hoffentlich auch ein wenig Mitgliedergewinnung“, sagt Baumbach, der in der Sternwarte in Hartha arbeitet. Dort kümmert er sich um Sonderveranstaltungen, hält Vorträge. Nebenbei engagiert er sich seit 2014 an der Oberschule in Waldheim, die nur einen Katzensprung von der Werkstatt der IG entfernt liegt. Dort leitet er eine Arbeitsgemeinschaft – natürlich zum Thema Modellbau. Eine Ferrariwerkstatt entsteht gerade und ein Diorama zum Zweiten Weltkrieg. An manchen Modellen arbeiten die Kinder nicht nur Monate, sondern Jahre. Da braucht es tatsächlich Geduld. „Auch an einem Flieger kann man schon mal ein Jahr sitzen“, sagt Baumbach. Natürlich gibt es auch einfachere und vor allem auch kostengünstigere Bausätze. Manchmal bekommt der Vereine auch welche geschenkt. „Die Stadt und auch der Heimatverein unterstützen uns sehr, dafür sind wir dankbar. Denn wir wollen auch dem Vorurteil entgegenwirken, dass Modellbau ein teures Hobby ist.“

Wer die Modellbauer kennenlernen will, hat dazu beim Modellbau-Treffen an der Talsperre Kriebstein am 27./28. Mai oder zum Stadtfest in Waldheim am 5. August Gelegenheit. Kontakt: www.modellbau-waldheim-kriebstein.npage.de, Telefon: 0173 67 59 776

Von Skadi Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer sich für die Leisniger Oldtimer-Rallye am kommenden Sonntag noch anmelden möchte, kann das per Internet oder Fax noch machen. Zum zwölften Mal lädt der Leisniger Lions-Club zu dem Spektakel ein, für das der Startschuss um 10 Uhr auf dem Markt der Bergstadt fällt. Insgesamt 72 Kilometer lang ist die Rundtour, die die Teilnehmer mit ihren Oldtimern fahren.

22.05.2017

Anlässlich des 40. Internationalen Museumstages bot das Stadtmuseum Döbeln seinen Besuchern am Sonntag ein umfangreiches Programm. Los ging es am Vormittag mit der Eröffnung der Ausstellung „Neuland“ von Susann Starke. Die Künstlerin aus Nossen zeigt in der Sonderetage des Museums bis zum 7. Juni Grafik und Plastik.

22.05.2017

Einen konkreten Fahrplan, wie sich das Roßweiner Kirchgemeindehaus am Schuldurchgang zu einem Bürgerhaus wandeln soll, legte Pfarrer Heiko Jadatz am Sonntag vor. Er informierte in einer gut besuchten Gemeindeversammlung in der Winterkirche, die sich an den Gottesdienst anschloss.

16.04.2018
Anzeige