Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Am Dresdner Platz wird ein über hundertjähriger gedeckter Schmalspurgüterwagen geborgen
Region Döbeln Am Dresdner Platz wird ein über hundertjähriger gedeckter Schmalspurgüterwagen geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 02.11.2011
Bäume, Sträucher und Wurzelwerk hielten den Wagen 40 Jahre fest im Griff. Am Sonnabend wurde er befreit. Quelle: privat.

Im Eisenbahnmuseum Löthain bei Meißen wird das über 100 Jahre alte und recht gut erhaltene Stück Eisenbahngeschichte seinen neuen Standort bekommen. Udo Jankowski vom Eisenbahnmuseum sieht den alten Döbelner Eisenbahnwagen schon als Standort für eine dauerhafte Fotoausstellung vor seinem geistigen Auge. Doch dafür muss der alte Wagen mit der Reichsbahnwagennummer 97-18-27 zunächst restauriert werden.

Am Sonnabend haben Eisenbahnenthusiasten um Andreas Riethig von Eisenbahnhistorik Gruppe des Bahnsozialwerkes in Döbeln sowie Vertreter des Löthainer Museums und die Familien Weißflog und Brendler den Wagen erst einmal von Gestrüpp befreit und geborgen. Die königlich-sächsische Eisenbahn hatte den Wagen in Betrieb genommen. Vermutlich rollte er auf der 1894 eröffneten Strecke Döbeln-Mügeln. 1964 wurde der Personenverkehr auf der Strecke eingestellt. Die Reichsbahn verkauft die alten Wagen als Schuppen und Stallungen. So kaufte damals mit Rosi Weißflog, die einzige Straßenbaumeisterin der DDR einen solchen Wagen. Mit den von der Versuchsabteilung beim "Roten Banner" (heute Matec) entwickelten Drehgestellen samt Hartgummireifen rollte der Schmalspurwagen in seinem zweiten Leben, gezogen von einem Traktoranhänger als Baustellenwagen durch die Welt, bis er später im Grundstück von Wolfgang Brendler dessen Schwager Rainer Weißflog als Ersatzteillager diente. Ein Gutachter bescheinigte dem Wagen einen guten Zustand. Sogar das Hochwasser 2002 überstand er einigermaßen. Nun wird der Wagen in seinem vierten Leben demnächst per Spezialtransport gesichert und aufgeladen, um in Löthain noch viele Jahre sächsische Eisenbahngeschichte zu repräsentieren.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bekommt Mittelsachsen eine eigene Arbeitsagentur? Noch ist nicht klar, was aus den Planungen des Verwaltungsrates der Bundesagentur (die DAZ berichtete) werden soll.

02.11.2011

Nachdem das Amtsgericht Döbeln den Immobilienbesitzer Ottokar P.* aus Hartha wegen Betrugs verurteilt hatte (die DAZ berichtete), erhielt der Harthaer Vermieter Jens Köhler einen anonymen Drohbrief.

02.11.2011

Die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft GWG Döbeln ist eine betagte 100-Jährige, die am Wochenende glamourös mit Vertretern der Politik, Wirtschaft und Döbelner Bürgern Geburtstag feierte.

02.11.2011
Anzeige