Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Amtsgericht Döbeln: Schläge mit der Hundeleine gehen in eine weitere Runde

Prozess Amtsgericht Döbeln: Schläge mit der Hundeleine gehen in eine weitere Runde

Im Prozess um die Misshandlung zweier Kinder durch den Lebensgefährten der Mutter vor Jugendrichterin Marion Zöllner am Amtsgericht Döbeln soll nun ein Gutachter die Glaubwürdigkeit der Kinder prüfen.

Mit weiteren geladenen Zeugen und einer überraschend aufgetauchten neuen Zeugin wurde in dieser Woche vor Jugendrichterin Marion Zöllner am Döbelner Amtsgericht das Verfahren gegen einen 29-jährigen Döbelner fortgesetzt.

Quelle: dpa

Döbeln. Mit weiteren geladenen Zeugen und einer überraschend aufgetauchten neuen Zeugin wurde in dieser Woche vor Jugendrichterin Marion Zöllner am Döbelner Amtsgericht das Verfahren gegen einen 29-jährigen Döbelner fortgesetzt. Er soll die heute 14- und elfjährigen Söhne seiner damaligen Lebensgefährtin unter anderem mit einer Hundeleine geschlagen haben. Zudem habe der Mann einen Becher aus Keramik nach dem älteren Kind geworfen und ihn dabei am Kopf verletzt. Das Verfahren war vor zwei Wochen vertagt worden, weil die 15-Jährige Schwester der Jungen vor ihrer Aussage ausgerissen war. Nun sagte aus, dass sie regelmäßig gesehen hat, wie der Angeklagte mit der Hundeleine vor allem dem jüngeren Bruder bei Vergehen auf die Finger schlug. Auch vom Wurf des Messbechers wusste sie. Unbedingt aussagen wollte die Großmutter der Kinder. Sie hatte den jüngsten Gerichtsbericht im Internet gelesen und sich bei Gericht gemeldet. Auch sie habe in einigen Fällen Misshandlungen erlebt oder von den Kindern geschildert bekommen. Aktenkundig wurde der Fall, weil der große Bruder sich der Schulsozialarbeiterin am Gymnasium offenbarte und diese das Jugendamt einschaltete. Die zuständige Jugendamtsmitarbeiterin sagte ebenfalls in der zweiten Verhandlung aus. Dennoch ging das Verfahren nicht zu Ende. Martin Göddenhenrich, Verteidiger des Angeklagten, beantragte ein Glaubwürdigkeitsgutachten der Kinder anfertigen zu lassen. Die Aussagen im Gericht und ein Jahr zuvor bei der Polizei wären zu unterschiedlich gewesen.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr