Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln An Leukämie erkrankt: Typisierungsaktion für Isabell Schurig in Döbeln
Region Döbeln An Leukämie erkrankt: Typisierungsaktion für Isabell Schurig in Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 29.07.2016
Isabell Schurig und ihr Sohn Chris-Elias.  Quelle: Privat
Anzeige
Döbeln

 Die 25 Jahre alte Mutter und Ehefrau Isabell Schurig aus Döbeln kämpft gegen den Blutkrebs. Es muss dringend ein Stammzellspender gefunden werden, damit sie überleben kann. Deshalb gibt es am Sonnabend, 10 bis 15 Uhr, im Volkshaus Döbeln eine große Typisierungsaktion. Jede gesunde Person zwischen 18 und 55 Jahren kann mit einem einfachen, kostenfreien Wangenschleimhautabstrich mit Wattestäbchen helfen. Zwei Minuten der eigenen Zeit können ein neues Leben für Isabell, ihren Ehemann Maik, ihren sechsjährigen Sohn Chris-Elias und für Leukämiepatienten weltweit bedeuten.

Eine Stammzellspende ist bei Leukämie meist ihre einzige Chance auf Heilung. Um diese Chance nutzen zu können, müssen sich potenzielle Stammzellspender als solche in einer Spenderdatei registrieren lassen. Nur so können die eigenen Gewebemerkmale gespeichert, und mit denen von Leukämiepatienten weltweit abgeglichen werden.

Wer die Spendersuche aktiv unterstützen möchte, kann sich beim Verein für Knochenmark- und Stammzellspenden melden

Kontakt: Telefon 0351/563776813 oder m.friedrich@vks-sachsen.de

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Diese Woche erleben die Senioren der Bockelwitzer Dörfer einiges zum letzten Mal: Zum letzten Mal schenkt Annerose Stiller in den Seniorencafé-Treffs in Wiesenthal Kaffee aus, buk am Tag zuvor Kuchen, damit nachmittags etwas Süßes auf die Teller kommt. Dann ist Schluss damit.

29.07.2016

Die DAZ begeht am 1. August ihren 25. Geburtstag. Für die Redaktion ist das Anlass, in den nächsten Wochen in loser Folge auf besondere Ereignisse, Orte und Menschen dieser Zeit zurückzublicken. Heute im Fokus: die „Hartharena“ getaufte und Ende 2007 eingeweihte Mehrzweckhalle, der die heruntergekommene Sporthalle Hartha-Nord weichen musste.

02.08.2016
Döbeln Beschwerdebrief mit 18 Anwohner-Unterschriften - Gallschützer wehren sich gegen geplante Getreidesilos

Die Gallschützerin Elisabeth Pötzsch fühlt sich von der Gemeinde Großweitzschen allein gelassen. Über den Ende Juni im Rat abgesegneten Neubau von drei Getreidesilos in Gallschütz mit 16-Meter-Förderanlage hat sie erst aus der DAZ erfahren. Nun organisiert sie den Widerstand gegen das Projekt von Landwirt Hans-Georg Munz.

28.07.2016
Anzeige