Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anbaden im Döbelner Stadtbad

Anbaden im Döbelner Stadtbad

Döbeln.Günther Pirl, 92-jähriger Schwimm-DDR-Meister aus Döbeln, war gestern zum vierten Mal bei einer Eröffnung des Döbelner Stadtbades dabei.

 

 

Günther Pirl, 92-jähriger Schwimm-DDR-Meister aus Döbeln, war gestern zum vierten Mal bei einer Eröffnung des Döbelner Stadtbades dabei. 1936 zur Premiere, nach Umbauarbeiten nach den Kriegsjahren 1948, nach der ersten Jahrhundertflut 2002 und gestern wieder. Der emotionalen Momente zur feierlichen Wiederinbetriebnahme gab es gestern mehrere. Auch Stadtwerkechef Reinhard Zerge als Betreiber und Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer konnten ihre schmerzlichen Erinnerungen an die ersten Junitage nicht verbergen. Was Stadtwerke-Mitarbeiter, ganze Verwaltungsabteilungen des Rathauses, Planer, Baufirmen und freiwillige Helfer für die Döbelner in den vergangenen sechs Monaten geschaffen haben, entschädigt für vieles. Das neue Lehrschwimmbecken, das im ehemaligen Zwischenhof von den vier historischen Gebäudeteilen umschlossen ist, "wird hoffentlich fleißig von Familien und Schulklassen genutzt", wünschte der Staatssekretär des sächsischen Innenministeriums, Michael Wilhelm. Der anhob zu:

 

Überraschung 1: Wilhelm, begeisterter und erfolgreiche Langstreckenschwimmer und Urheber der Veranstaltung "Schwimmen für Demokratie und Toleranz" richtete "liebe Grüße aus Kamenz" aus. Dort sollte im kommenden Jahr planmäßig mit dem Ostssächsischen Schwimmverein die Veranstaltung stattfinden, die wegen der Hochwasserfolgen in Döbeln dieses Jahr ausgefallen war. "Kamenz zieht zugunsten von Döbeln zurück. Wir werden hier am 14. September 2014 die Veranstaltung nachholen", so Wilhelm. Der das Wort an Tino Standfuß vom OSSV übergab, für

Überraschung 2: "Wir sind ein kleiner Verein mit 450 Mitgliedern, aber haben keine Mühen gescheut, für den Döbelner Schwimmverein, der während des Umbaus in der Riesaer Schwimmhalle trainieren musste, zu sammeln." Trainerin Simone Jentzsch durfte den Scheck über 250 Euro in Empfang nehmen. Wozu

Überraschung 3 passte: Der Nachwuchs der Synchronschwimmer des SC Flamingo Zwickau umrahmte die Einweihung mit ihren Einlagen und gestalteten so den Übergang zu

Überraschung 4 meisterlich: Als sich Bademeister-Weihnachtsmann Toni Bunzel nicht in der Rentierkutsche, sondern im Schlauchboot von Elfen und Kobolden durchs Lehrschwimmbecken fahren ließ, war es an der Zeit, Danke zu sagen. "Ohne Euch alle, wäre es nicht möglich gewesen, die Arbeiten in der knapp bemessenen Zeit zu bewältigen", rief Zerge alle am Bau beteiligten Firmen an den Beckenrand um ihnen vom Weihnachtsmann jeweils einen Kasten Döbelner Bier und Schnaps für die Mitarbeiter zu überreichen. Trotz soviel Promille bei 29 Grad Celsius Lufttemperatur blieb Raum für

Überraschung 5: In Bunzels Sack fanden sich außerdem Geschenke für jene Köpfe, die mit planerischer, finanzieller, künstlerischer oder beratender Kompetenz dafür Sorge getragen haben, dass seit gestern, 14 Uhr, "die Döbelner, aber auch alle Gäste von außerhalb" (Zerge) in der Sauna schwitzen, im Bad schwimmen, im Wasser Fitness treiben oder im Wellnessbereich entspannen können. Was nicht ohne

Überraschung 6 funktionierte: Die Schlüsselübergabe, mit der Chefplaner Maik Schroeder und Porzellandesignerin Sabine Wachs den Stadtwerke-Chef überraschte. "Es ist kein Schlüssel, sondern ein Fliesen-Puzzle, das als Synonym für viele Schlüsselerlebnisse im vergangenen halben Jahr stehen soll", so Schroeder. Es wird seinen Platz bekommen.

 

 

 

-Kommentar

 

Weitere Bilder unter www.doebelner-allgemeine.de

 

 

 

21.12. 9 - 20 Uhr9 - 20 Uhr (gemischt)

22.12. 9 - 20 Uhr9 - 20 Uhr (gemischt)

23.12. 9 - 21.30 Uhr11 - 21.30 Uhr (gemischt)

24.12. 9 - 13 Uhr9 - 13 Uhr (gemischt)

25.12. 10 - 15 Uhr10 - 15 Uhr (gemischt)

26.12. 10 - 15 Uhr10 - 15 Uhr (gemischt)

27.12. 9 - 21.30 Uhr9 - 21.30 Uhr (Damen)

28.12. 9 - 20 Uhr9 - 20 Uhr (gemischt)

29.12. 9 - 20 Uhr9 - 20 Uhr (gemischt)

30.12. 9 - 21.30 Uhr11 - 21.30 Uhr (gemischt)

31.12. 9 - 13 Uhr9 - 13 Uhr (gemischt)

01.01. 10 - 15 Uhr10 - 15 Uhr (gemischt)

02.01. 6.45 - 21.30 Uhr9 - 14 Uhr (gemischt)

14 - 21.30 Uhr (Herren)

03.01. 9 - 21.30 Uhr9 - 21.30 Uhr (Damen)

 

 

 

Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 05:12 Uhr

Hochspannung beim Auftakt der Nordsachsenliga / Mügeln peilt in Beilrode die ersten Punkte an

mehr