Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anonyme Briefschreiber unterstellen Harthaer Immobilien-Investoren Betrug und kündigen Konsequenzen an

Anonyme Briefschreiber unterstellen Harthaer Immobilien-Investoren Betrug und kündigen Konsequenzen an

Nachdem das Amtsgericht Döbeln den Immobilienbesitzer Ottokar P.* aus Hartha wegen Betrugs verurteilt hatte (die DAZ berichtete), erhielt der Harthaer Vermieter Jens Köhler einen anonymen Drohbrief.

Hartha. Nur für die unbekannten Verfasser des Briefes handelt es sich bei den Gebrüdern Köhler um "Immobilien-Betrüger", "Gauner" und "Abzocker", wie es in dem Schreiben heißt. Mehr noch: Die Absender drohen damit, die Immobilien der Grundstücksgemeinschaft zu beschmieren sowie sämtliche Mieter über die vermeintliche Wahrheit aufzuklären. Tatsache ist nach Auffassung der Döbelner Richter: Ottokar P. wollte unter anderem neben gefälschten Rechnungen, die er bei Versicherungen einreichte, auch eine Familie aus Hartha um 7000 Euro betrügen. Dafür bekam P. eine Haftstrafe von zwei Jahren auf Bewährung aufgebrummt.

Der Zufall will es, dass Jens Köhler 43 Jahre alt ist und Immobilien vermietet - ebenso wie Ottokar P. Für den Drohbrief-Schreiber war damit jedoch klar, dass es sich bei dem Delinquenten um Köhler handelt. Dieser hält dagegen: "Die Vorwürfe sind haltlos, Ottokar P. ist nicht Jens Köhler." Darüber seien die Harthaer Mieter inzwischen auch von der Grundstücksgemeinschaft informiert worden. Der Brief nebst Anschuldigungen kam indessen völlig unerwartet - zumal es seit Bestehen des Familienunternehmens nie Drohungen gegeben habe, erzählt Jens Köhler.

Ebensowenig wurden die in dem Brief enthaltenen Drohungen bisher in die Tat umgesetzt. Jens Köhler will dennoch vorsorglich Anzeige gegen Unbekannt erstatten und sich mit seinem Anwalt beraten. "Für mich als Mensch ist das nicht schön, wenn man sich über viele Jahre Mühe gegeben hat und dann in eine solche Schublade gesteckt wird." (*Name geändert)

Felix Kretz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr